Thier-Galerie eröffnet eigenes Corona-Testzentrum

Die Thier-Galerie am Westenhellweg bereitet sich auf das Ende der Bundes-Notbremse vor. Nun eröffnete Dortmunds bekanntestes Shopping-Center ein eigenes Schnelltest-Zentrum.
So ganz jetzt ist die Normalität noch nicht in die Thier-Galerie zurückgekehrt. Ein neues Corona-Schnelltest-Zentrum in dem Einkaufszentrum soll dabei helfen. © Stephan Schütze (Archiv)

In Dortmund gibt es jetzt noch einen Ort, der bei der Beantwortung der Frage helfen kann, ob man sich mit dem Coronavirus infiziert hat oder nicht – und das an einer prominenten Stelle.

Am Dienstag (18. Mai) verkündete die Thier-Galerie in einer Pressemitteilung, dass „ab sofort“ ein Schnelltest-Center vom Betreiber „TestTeams“ in dem Einkaufszentrum an den Start geht.

Tests für die Rückkehr zur Normalität

Der Center-Manager der Thier-Galerie, Markus Haas, versichert, dass das Einkaufen im Einkaufszentrum wegen des „umfangreichen zertifizierten Hygiene- und Präventionskonzepts sicher“ sei. Dennoch seien noch viele Geschäfte wegen der Corona-Schutzverordnung geschlossen.

Mit dem Testzentrum will die Thier-Galerie eine „baldige Rückkehr zur Normalität“ unterstützen und damit auch eine baldige Wiedereröffnung aller Geschäfte.

Ein Termin für einen kostenlosen Schnelltest in der Thier-Galerie kann unter www.testtermin.de/testteams-dortmund vereinbart werden – spontane Tests seien aber auch möglich. Die Teststation hat montags bis samstags von 9 bis 20 Uhr geöffnet und befindet sich im 2. Obergeschoss auf der großen Galerie der Dreiecksfläche.

Die Tests werden laut Thier-Galerie von medizinisch geschultem Personal vor Ort durchgeführt. Den Nachweis über das Ergebnis gibt es etwa 20 Minuten später per E-Mail oder als Ausdruck vor Ort.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt