Sergio Cordova (21, vorne) und Albert Hernandez (22) posieren auf dem „Todesrad“, dem Zirkus-Gerät, von dem sie zwei Tage zuvor mitten in der Flic-Flac-Zirkusshow abgestürzt sind.
Sergio Cordova (21, vorne) und Albert Hernandez (22) posieren auf dem „Todesrad“, dem Zirkus-Gerät, von dem sie zwei Tage zuvor mitten in der Flic-Flac-Zirkusshow abgestürzt sind. © Thomas Thiel
Unfall bei Flic-Flac-Show

„Todesrad“-Artist: „Ich hab Gott gedankt, dass nichts Schlimmeres passiert ist“

Sergio Cordova und Albert Hernandez sind die beiden Zirkus-Artisten, die am Donnerstag mitten in der Dortmunder Flic-Flac-Show vom „Todesrad“ gestürzt sind. Wir haben mit ihnen gesprochen.

Seit drei Minuten sind Sergio Cordova und Albert Hernandez im sogenannten „Todesrad“ unterwegs, als es passiert. Bis dahin ist alles wie geplant gelaufen: Die Zirkus-Artisten haben schon einige ihrer Tricks gezeigt und das Publikum des Zirkus‘ Flic Flac in Dortmund mit ihrer spektakulären Nummer in Atem gehalten.

Über den Autor
Redakteur
1984 geboren, schreibe ich mich seit 2009 durch die verschiedenen Redaktionen von Lensing Media. Seit 2013 bin ich in der Lokalredaktion Dortmund, was meiner Vorliebe zu Schwarzgelb entgegenkommt. Daneben pflege ich meine Schwächen für Stadtgeschichte (einmal Historiker, immer Historiker), schöne Texte und Tresengespräche.
Zur Autorenseite
Thomas Thiel

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.