Tolle Aufholjagd der Alemannia-Mädchen

E-Jugend von Phönix steigt auf

16.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Im Nordosten Die SG Phönix Eving gratuliert ihrer E-Jugend. Bereits vor dem letzten Spieltag sicherte diese sich durch ein 6:0 gegen den Kirchhörder SC 58 III die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Tränen gab es dagegen in der Kabine nach dem Spiel der A-Jugend gegen VFB Lünen 08. In einem sehr hart umkämpften Spiel lag Phönix zur Pause bereits mit 0:2 hinten. In der 2. Halbzeit bewiesen die Evinger zwar Moral und kamen noch zum 1:2 Anschlusstreffer, aber es reichte nicht mehr zum Ausgleich. Das Team hat es damit nicht mehr selber in der Hand aufzusteigen. Eine tolle Leistung bot die Mädchenmannschaft von Alemannia Scharnhorst auswärts gegen Westerfilde. Die Scharnhorsterinnen spielten gut, gerieten aber 0:2 in Rückstand. In der zweiten Halbzeit spielte Alemannia fast nur noch auf ein Tor, doch der Ball schien einfach nicht über die Linie gehen zu wollen. In den letzten fünf Minuten setzten die Scharnhorster Mädchen alles auf eine Karte: So gelangen ihnen der Anschluss- und der Ausgleichstreffer (durch Dilek Gür und Raquel Fernandez). Aber Alemannia setzte noch einen drauf. Eine Minute vor dem Abpfiff erzielte Nina Kissing das Siegtor. Die F 1 des TuS Eving-Lindenhorst erkämpfte sich gegen Preußen Lünen mit Spielwitz und tollen Spielzügen ein 5:4. Die B 1 des TuS Eving-Lindenhorst verlor bei DSC Wanne-Eickel mit 1:2. Die Mannschaft bleibt jedoch trotz der Niederlage an der Tabellenspitze und hat es am Sonntag (20.5.) selbst in der Hand, gegen die DJK TuS Hordel mit ihren Fans im Rücken den Aufstieg zur Landesliga perfekt zu machen. Anstoß ist um 11 Uhr im Eckeystadion.

Lesen Sie jetzt