Trickbetrüger im Dortmunder Westen endlich erwischt

DORTMUND Gute Nachrichten von der Polizei: Der Trickbetrüger, der im Februar im Dortmunder Westen sein Unwesen getrieben hat, wurde in der Nacht auf Dienstag festgenommen. Die Beamten erwischten ihn diesmal quasi auf frischer Tat.

von Ruhr Nachrichten

, 03.03.2009, 14:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Diesmal hatte der Tatverdächtige am Montag kurz vor Mitternacht versucht, von einer Anwohnerin der Westermannstraße Bargeld zu ergaunern. Er benutzte dabei die bekannte Masche und bat um Benzingeld. Die Zeugin weigerte sich jedoch und alarmierte lieber die Polizei. Den Trickbetrüger erwischte ein Streifenwagen im Bereich der Beguinenstraße. Es handelt es sich dabei um einen 27-jährigen Bochumer, der schon mehrfach wegen der gleichen Masche in Bochum und Witten aufgefallen war. Dem 27-Jährigen werden seit dem 17. Februar 2009 15 Fälle zur Last gelegt. Neun Mal hatten hilfsbereite Dortmunder dem Betrüger insgesamt über 400 Euro ausgehändigt. Der nach eigenen Angaben drogenabhängige Bochumer soll Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt