Tritt in den Schritt rettet Dortmunderin (19) vor brutalem Überfall

Nordstadt

Unbekannte haben eine Dortmunderin mit einem spitzen Gegenstand bedroht und am Hals verletzt. Nur ein gut gezielter Tritt konnte ihr zur Flucht verhelfen.

Hafen

, 22.06.2020, 14:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Drei unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag (22.6.) versucht, eine 19-Jährige auszurauben. Die konnte sich noch gerade so befreien.

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge ging die 19-jährige Dortmunderin gegen 2.20 Uhr auf der Herderstraße in der Nordstadt entlang. Plötzlich kamen von hinten drei Männer auf sie zu. Einer versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Die Dortmunderin wehrte sich und versuchte wegzulaufen.

Ein gezielter Tritt vertreibt die Räuber

Sie konnte kurzzeitig fliehen, wurde dann aber von den Unbekannten eingeholt. Einer der Täter hielt ihr einen spitzen Gegenstand an den Hals und verletzte sie damit. Als der Mann kurz von ihr abließ, nutze die 19-Jährige die Gelegenheit und trat dem Räuber zwischen die Beine. Sie flüchtete und konnte die anderen beiden Täter abschütteln.

Jetzt lesen

Die unbekannten Täter waren nach ersten Zeugenangaben rund 30 bis 35 Jahre alt, hatten eine braune Hautfarbe, schwarze Haare und einen schwarzen Bart. Einer der Täter, rund 1,70 Meter groß, trug ein rotes T-Shirt und eine schwarze Jeanshose.

Der zweite Unbekannte war etwa 1,75 Meter groß, trug ein graues T-Shirt und eine schwarze Jeans. Der dritte Täter war ebenfalls rund 1,70 Meter groß, trug eine schwarze Jacke, schwarze Sportschuhe und eine schwarze Hose. Die Polizei sucht nach Hinweisen, Zeugen können sich unter 0231-1327441 melden.

Schlagworte: