Zahl der Corona-Fälle in Dortmund steigt auf 161 - geringerer Anstieg bei den Infizierten

Coronavirus

Die Stadt meldet am Sonntag erneut einen Anstieg der Dortmunder, die mit dem Coronavirus infiziert sind. Doch im Vergleich zu den Tagen davor gibt es weniger neue Fälle.

Dortmund

, 22.03.2020, 16:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Dortmund wurden erneut einige Dortmunder positiv auf das Coronavirus getestet. (Symbolbild)

In Dortmund wurden erneut einige Dortmunder positiv auf das Coronavirus getestet. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Am Sonntag (22.3.) sind offiziell 161 Personen in Dortmund mit dem Coronavirus infiziert. Sieben von ihnen müssen im Krankenhaus behandelt werden, drei davon werden beatmet.

Die Zahl der Infizierten ist am Sonntag um insgesamt acht Personen gestiegen, es stehen jedoch noch einige Testergebnisse aus, die am Montag vorliegen sollen.

Corona-Patienten in Knappschaftskrankenhaus und in Klinikum Nord

Im Diagnostikzentrum Nord wurden am Sonntag 56 Personen getestet, acht weitere wurde in der Diagnostikstelle des Gesundheitsamts getestet.

Von den Corona-Patienten, die stationär behandelt werden müssen, liegt eine Person im Klinikum Westfalen am Standort Brackel, sechs andere werden im Klinikum Nord behandelt. Dort liegen auch die Patienten, die aktuell beatmet werden müssen.

Lesen Sie jetzt