Überfälle auf Tankstelle: Polizei nimmt 17-jährigen Tatverdächtigen fest

Bargeld erbeutet

Gleich zwei Überfälle gab es im Juli auf eine Tankstelle am Westfalendamm. Beide Male wurde Bargeld erbeutet und beide Male gab es Zeugen. Jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen.

Dortmund

26.09.2019, 15:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Überfälle auf Tankstelle: Polizei nimmt 17-jährigen Tatverdächtigen fest

Nach zwei Überfällen auf eine Tankstelle hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. © dpa

Nach zwei Raubüberfällen auf eine Tankstelle am Westfalendamm hat die Polizei in dieser Woche einen Tatverdächtigen festgenommen.

Am 22. Juli hatte ein Unbekannter laut Zeugenaussagen gegen 3.30 Uhr die Tankstelle betreten und den Kassierer sofort mit einem Messer bedroht. Der Mitarbeiter kam der Forderung nach und steckte Bargeld aus der Kasse in einen von dem Räuber mitgebrachten Jutebeutel. Zusätzlich forderte der Unbekannte auch ein paar Zigarettenschachteln. Danach konnte er in Richtung der Kreuzung Westfalendamm/Voßkuhle fliehen.

Zweimal die gleiche Tankstelle

Die Polizei vermutet einen möglichen Zusammenhang mit einem Überfall vom 4. Juli, bei dem ein Unbekannter, ebenfalls in der Nacht, dieselbe Tankstelle überfallen hat. Auch hier wurde Bargeld von einem vermummten Mann aus der Kasse gestohlen.

Am Montag (23.9.) wurde der Tatverdächtige von der Polizei festgenommen. Der 17-jährige Dortmunder befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Feine Sahne Fischfilet

Sänger „Monchi“ im Interview: „Für irgendwelche Nazi-Lappen ist mir meine Zeit zu wichtig“