Unbekannte besprühen ein Wohnmobil und zünden es dann an

Zeugen gesucht

Was für ein übler Start ins Wochenende: Ein Wohnmobil stand ganz normal in einer Parklücke – bis es Samstagmorgen plötzlich fast vollständig ausgebrannte. Die Polizei sucht Zeugen.

Wambel

30.09.2019, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unbekannte besprühen ein Wohnmobil und zünden es dann an

Am frühen Morgen musste die Feuerwehr zum brennenden Wohnmobil ausrücken. © Peter Bandermann

Ein Wohnmobil ist in der Nacht zu Samstag (28. September) in Dortmund-Wambel nahezu komplett ausgebrannt. Nach den ersten Ermittlungen geht die Polizei von Brandstiftung aus und sucht nun Zeugen. Zu den Hintergründen gebe es bislang keinerlei Ansatzpunkte.

Etwa um 6 Uhr herum muss der Brand nach derzeitigem Kenntnisstand gelegt worden sein. Zuvor wurde das Fahrzeug noch mit blauer Farbe besprüht – das war trotz der Brandschäden noch erkennbar. Das Wohnmobil war in einer Parklücke am östlichen Fahrbahnrand des Nußbaumwegs, nahe der Einmündung Geßlerstraße, abgestellt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die zur genannten Zeit im Bereich des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise gehen bitte an den Kriminaldauerdienst unter Tel. (0231) 132 7441.

Lesen Sie jetzt