Unbekannte klauen 1000 Brillen - 65.000 Euro Schaden

Brillen-Filiale in Hörde

Dieses Verbrechen ist so skurril, dass die Geschädigten es nur mit Humor nehmen können. 1000 Brillen haben Einbrecher am vergangenen Wochenende in der Hörder Filiale der Optiker-Kette „Brillen Rottler“ an der Alfred-Trappen-Straße gestohlen. Schaden: rund 65 000 Euro.

HÖRDE

14.12.2016, 14:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach dem Einbruch am Wochenende ist das Brillen-Geschäft an der Alfred-Trappen-Straße wieder weitgehend eingeräumt. Am Donnerstag öffnet "Brillen Rottler" wieder.

Nach dem Einbruch am Wochenende ist das Brillen-Geschäft an der Alfred-Trappen-Straße wieder weitgehend eingeräumt. Am Donnerstag öffnet "Brillen Rottler" wieder.

Ein Einbruch ist kein Scherz, für das Unternehmen bedeutet der Vorfall einen großen Aufwand. Doch den Ton gibt „Rottler“ selbst vor, bevor die Witze über Diebe mit gutem Durchblick oder generalverdächtige Brillenträger losgehen. „Rottler-Sortiment heiß begehrt: Diebe halten sich nicht an Ladenschluss!“, formuliert es die Filialleitung in Aushängen am Geschäft und in einer offiziellen Mitteilung. Aufgefallen ist der Einbruch am Montag.

Ein Mitarbeiter fand nach dem Wochenende die Filiale verwüstet vor, 1000 Brillengestelle sowie Bargeld waren verschwunden. Die ersten Erkenntnisse der Polizei Dortmund: Zwischen Samstag (14 Uhr) und Montag (7.45 Uhr) sind Unbekannte mit einer Leiter über einen Balkon in das Gebäude eingedrungen. Der Zugang liegt in einem Hinterhof in Richtung Faßstraße. Laut Einsatzbericht der Polizei hätten die Täter ein Fenster „entfernt“ und sich dann Zutritt zum Verkaufsraum verschafft.

90 Prozent des Bestands fehlen

Ein erster Überblick ergab: Es fehlen 90 Prozent des gesamten Bestands. „Das war ein ziemlicher Schock. Wir müssen die Ware nun auffüllen und können das Geschäft deshalb erst am Donnerstag wieder öffnen“, sagt „Brillen Rottler“-Sprecher Frank Albrecht.

2012 hatte es zuletzt einen Einbruch in eine Filiale in Werl (Kreis Soest) gegeben. Damals betrug der Schaden 150.000 Euro. Im aktuellen Fall teilt Firmeninhaber Peter Rottler auf Anfrage dieser Redaktion mit, dass der Schaden bei mindestens 65.000 Euro Wiederbeschaffungswert liege: „Eine Inventur zur genauen Ermittlung des Schadens sei noch im Gange.“

Polizei ermittelt

Die Dortmunder Polizei ermittelt, ob ein Zusammenhang mit einem versuchten Einbruch am Samstag in unmittelbarer Nähe besteht. Ein Brillen-Diebstahl in dieser Größenordnung ist nach erster Einschätzung der Polizei-Pressestelle eine Seltenheit. Zugleich seien Optiker angesichts von „Luxus“-Modellen im Wert von mehreren hundert Euro immer ein potenzielles Ziel von Einbrüchen.

Das Unternehmen „Brillen Rottler“ gibt es seit 1946. Hauptsitz ist Arnsberg. „Rottler“ vertreibt Brillen und Hörgeräte. In Hörde hatte Ende Oktober die jüngste von jetzt fünf Filialen in Dortmund eröffnet. www.brillen-rottler.de

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt