Unbekannter schlägt Frau - Frau schlägt Polizisten und Rettungskräfte

Dortmunder Hauptbahnhof

Erst wurde sie geschlagen - dann schlug sie selbst zu. Nach einer Schlägerei am Samstag vor dem Dortmunder Hauptbahnhof griff das Opfer, eine 29-Jährige Frau, Polizisten und Rettungssanitäter an. Der Grund: zu viel Alkohol.

Dortmund

, 11.09.2017, 15:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bundespolizei: ein Symbolbild. Foto: Peter Bandermann

Bundespolizei: ein Symbolbild. Foto: Peter Bandermann © Foto: Peter Bandermann

Gegen 23 Uhr am Samstagabend kam es laut Mittelung der Bundespolizei auf dem Vorplatz der Dortmunder Hauptbahnhofs zu einer Schlägerei. Nachdem die Bundespolizisten die Personalien eines Tatverdächtigen aufgenommen hatten, sollte das Opfer, eine 29-jährige Frau Tönisvorst am Niederrhein, zur Wache gebracht werden. Dort habe die alkoholisierte Frau, die die ganze Zeit versucht habe zu flüchten, einen Bundespolizisten angegriffen, ihn getreten und geschlagen haben.

Auch die Rettungssanitäter, die die Frau eigentlich untersuchen wollten, seien nicht verschont geblieben, so die Polizei. Diese und die anwesenden Bundespolizisten habe die 29-Jährige nämlich zudem auf unterstem Niveau beleidigt.

Mit zwei Promille Alkoholgehalt im Blut sei die Frau schließlich in die Ausnüchterungszelle gebracht worden. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Widerstands eingeleitet.

Lesen Sie jetzt
Fahndungsfoto veröffentlicht
Autofahrer fährt Polizisten an und flüchtet

Zwei verletzte Zivilbeamte: Das ist das Ergebnis einer Fahrzeugkontrolle in der Dortmunder Nordstadt. Nachdem ein Beamter dem Führerschein des Fahrers eingefordert hatte, drückte dieser auf das Gaspedal und flüchtete. Von Viktoria Degner

Lesen Sie jetzt