Passanten sehen Unfall auf Krankenhaus-Baustelle: Arbeiter verletzt sich

mlzKrankenhaus Dortmund-West

Auf der Baustelle am Kirchlinder Krankenhaus ist es am Donnerstag zu einem Unfall gekommen. Ein Arbeiter wurde dabei verletzt. Mehr erklärt der Geschäftsführer der St.-Lukas-Gesellschaft.

Kirchlinde

, 23.10.2020, 15:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Krankenhaus Dortmund-West der katholischen St.-Lukas-Gesellschaft in Kirchlinde bekommt einen Nordflügel. Im Januar 2021 soll der Rohbau stehen, 2022 soll der neue Gebäudetrakt bezugsfertig sein. Die Bauarbeiten, die erst in diesem Jahr gestartet sind, gehen schnell voran.

Doch offenbar nicht ohne Verluste: Eine Facebook-Userin schreibt am Freitag (23.10) einen Beitrag über einen schweren Unfall auf der Baustelle. „Hat jemand von dem Unglück in Kirchlinde gehört? Und weiß jemand, wie es dem Arbeiter geht?“, fragt sie auf Facebook.

Am Donnerstagvormittag (22.10.) gegen 11 Uhr soll es laut ihrem Post auf der Krankenhausbaustelle zu einem schweren Unfall gekommen sein. Am Freitagnachmittag äußert sich nun der Geschäftsführer der St.-Lukas-Gesellschaft, Clemens Galuschka, auf Anfrage unserer Redaktion dazu.

Geschäftsführer kann Entwarnung geben

„Es ist ein Unfall passiert“, bestätigt er. Was genau, wisse er selbst noch nicht, so Galuschka. Nur, dass einer der Bauarbeiter sich bei der Arbeit verletzt habe „Meines Wissens geht es dem Mann soweit gut, er ist nicht schwer verletzt“, erklärt Clemens Galuschka.

Der Vorfall habe für die Passanten, die ihn beobachteten, aufgrund der gerufenen Notarzt- und Rettungswagen vermutlich dramatischer ausgesehen, als er gewesen sei. „Ich kann da erst einmal Entwarnung geben.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt