Unfall auf Evinger Straße: 80-Jähriger von Stadtbahn angefahren

Polizei

Ein Fußgänger ist am Mittwoch gegen 17.30 Uhr auf der Evinger Straße von einer Stadtbahn angefahren worden. Die Straße war gesperrt, der Mann ist schwer verletzt worden.

Eving

, 03.03.2021, 17:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf der Evinger Straße ist am Mittwoch (3.3.) gegen 17.30 Uhr ein Fußgänger von einer Stadtbahn angefahren worden. Wie Polizeisprecherin Kristina Purschke mitteilt, ist der Mann schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden.

Verletzungen wohl durch Sturz auf den Boden

Der 80-Jährige sei nicht unter die Bahn geraten, sondern vermutlich beim Sturz auf den Boden verletzt worden, heißt es vom Rettungsdienst. Er sei während des Einsatzes ansprechbar gewesen.

Jetzt lesen

Die Polizei hatte die Evinger Straße in Fahrtrichtung Norden für etwa 40 Minuten gesperrt. Das Bahnbetriebs-Unternehmen DSW21 hatte einen Schienenersatzverkehr mit Taxis organisiert, wie Sprecher Frank Fligge am Abend mitteilte. Um 18.07 Uhr haben die Polizisten der Leitstelle gemeldet, dass die Unfallstelle wieder freigegeben werde.

Nach ersten Informationen habe der 80-jährige Verletzte die Straße an der Haltestelle Güterstraße offenbar überqueren wollen, als die Bahn ihn erfasste. Nach erster Aussage des Bahnfahrers habe der Fußgänger offenbar eine rote Ampel missachtet. Der Fahrer ist nach dem Unfall psychologisch betreut worden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt