Unterwegs mit Skizzenblock und Kreidestift

10.09.2007, 11:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hörde Eine kleine Weltreise können die Besucher der Hörder Galerie "Farbraum" in dieser Woche machen: Helene Ravn und Ingo Ross stellen bis Freitag (15.9.) Reiseskizzen aus Irland, Italien und New York aus. Und dabei liegt der Lago Maggiore künstlerisch betrachtet gar nicht so weit von der grünen Insel Irland entfernt.

Mehr die Stimmungen der Landschaften als ein genaues Abbild der Dörfer und See- bzw. Küstenlandschaften haben die beiden Hörder Künstler eingefangen. Und sich in ihrem Ausflug in die Landschaftsmalerei, die nur ein Mal im Jahr im "Farbraum" zu sehen ist, auch im Farb- und Formduktus einander noch weiter angenähert. Helene Ravn und Ingo Ross haben zusammen beim Novalis Hochschulverein studiert und arbeiten seit 14 Jahren zusammen.

Malerische Linien

Farblandschaften, Hell-Dunkel-Nuancen und malerische Linien interessieren beide vordergründig. In einigen Bildern sieht man Andeutungen von Segelbooten und Häusern - schnell wechseln diese besonders im Irland-Raum ins Abstrakte, lassen den Bilden aber die Atmosphäre der Landschaften. Aber auch hier spielen die beiden "Farbraum"-Künstler mit Kontrasten: Ein sonniges Italien zeigt Helene Ravn, Ingo Ross mehr türkise Kühle.

In der Natur gemalt

Auf kleinen Formaten, mit Guache und Kohle, haben beide in der Natur gemalt. Wie schnell Landschaftsbilder entstehen (müssen), weil sich die Lichtstimmungen draußen viel schneller verändern als in einem Atelier, erkennt man an dynamischen, schnellen Strichen. Schöne Idee ist, dass die Blätter skizzenhaft auf weißen Leinwänden gehängt sind. Die Auswahl von rund 60 Arbeiten in der umfangreichen Drei-Länder-Ausstellung ist eine Auswahl aus mehr als 300 Bildern.

Die New-York-Bilder von der letzten Reise in diesem Jahr waren schon einmal im "Farbraum" zu sehen. Jetzt ist eine Serie von kleinen Skizzen von Ingo Ross vom Empire State Building zusammen mit einer großformatigen, abstrakten Impression von Helene Ravn vom Central Park kombiniert. JG

Farbraum, Penningskamp 12a: "Unterwegs", bis 14.9., geöffnet nach Vereinbarung: Tel. 427 16 36

Lesen Sie jetzt