Unverpackt-Laden „Frau Lose“ in Dortmund gibt Eröffnungstermin bekannt

mlzNeueröffnung

Nach dem erfolgreichen Crowdfunding und der langen Suche nach einem Ladenlokal gibt der der Unverpacktladen „Frau Lose“ nun bekannt, wann er seine Türen öffnet.

Unionviertel

, 28.08.2019, 10:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Lange war die Idee für den Unverpacktladen „Frau Lose“ nur ein loses Konzept von den Gründern. Nach einem erfolgreichen Crowdfunding, das Ende Mai startete und 23.000 Euro einbrachte, nimmt die Idee jetzt feste Formen an. Außerdem wurde ein passendes Ladenlokal im Unionviertel gefunden.

Für Frau Lose geht’s los

Am 9. September geht es nun für Frau Lose offiziell an der Rheinischen Straße los. Im Angebot: Lebensmittel wie Reis, Nudeln, Gewürze, aber auch Haushaltsartikel wie beispielsweise Waschmittel – alles aber ohne umweltunfreundliche Verpackungen aus Plastik, eben lose. Den Einkauf packen die Kunden selbst in Dosen, Gläser oder Beutel. Die können Kunden vor Ort kaufen oder von zuhause mitbringen.

Jetzt lesen

Das „Frau-Lose-Team“ lege bei den Waren wert auf regionale und fair-gehandelte Produkte. „Preislich werden wir ungefähr so ähnlich sein wie ein Bioladen, manchmal sogar da drunter“, erzählt Swenja Reil von Frau Lose.

Neben der Einkaufsfläche wird auch einen Bereich geben, an dem es „krummes“ Obst und Gemüse geben wird, also Sachen, die nicht der EU-Norm entsprechen und im normalen Handel weggeschmissen werden würden.

„Die kann man dann gegen eine Spende einfach mitnehmen“, erklärt Julia Mohr. Bei „Frau Lose“ soll es außerdem zukünftig auch Workshops geben, in denen Interessierte lernen können, wie sie Deo selbst herstellen können.

„Frau Lose“ eröffnet offiziell am 9. September in der Rheinischen Straße 24. Der Laden hat montags bis freitags von 10.30 bis 19.30 Uhr geöffnet, mittwochs ist er geschlossen. Zusätzlich geöffnet ist „Frau Lose“ samstags von 10.30 bis 14.30 Uhr. Weitere Informationen zum Angebot und zu Workshops gibt es auf: www.frau-lose.de
Lesen Sie jetzt