Das ist beim Urban-Culture-Fest im Hoeschpark los

Urban-Culture-Fest

Breakdance oder Baseball, Skateboard oder Spikeball, HipHop, Soul oder Funk: Welche Trends in Sachen Sport und Musik beim Urban-Culture-Fest im Hoeschpark auf die Besucher warten.

Borsigplatz

, 06.09.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das ist beim Urban-Culture-Fest im Hoeschpark los

Auch Skateboarder werden im Hoeschpark ihr Können zeigen. © Veranstalter

Erstmalig präsentiert das Juicy Beats Festival am Samstag (7. September) das Urban-Culture-Fest im Dortmunder Hoeschpark. Das neue „Umsonst&Draußen“-Festival stellt urbane Trends aus Musik, Sport, Kunst und Lifestyle in den Mittelpunkt.

Mit dabei sind der Kölner Ausnahmerapper „Goldroger“, der Dortmunder Newcomer „Schulter139“, „Walking on Rivers“, das Stoner-Rock-Trio „Daily Thompson“ sowie „Drens“ und „Travels and Trunks“.

Im Sportbereich gibt es Angebote wie Breakdance, Parkour, Skateboard, Spikeball, Baseball und American Football. So baut die Skateboardintiative Dortmund eine Mini-Rampe auf und veranstaltet dort einen Skatecontest. Erfahrene Skater zeigen ihre Tricks; Einsteiger dürfen ihr Können auf der Rampe ausprobieren. In der Graffiti Area des JKC Rheinische Straße werden den Besuchern 200 Spraydosen zur Verfügung gestellt, mit denen man die Oberfläche mit verschiedenen Farben besprühen und verschönern kann.

Freier Eintritt - aber Einlasskontrollen

Künstler des Ateliers Amore zeigen, wie Siebdrucktechnik funktioniert. Hier kann jeder seine eigenen mitgebrachten Shirts oder Taschen gestalten.

Das Fest findet von 14 bis 23 Uhr statt; der Eintritt ist frei. Da es sich beim Hoeschpark um eine Sportanlage handelt, gilt ein Glas- und Flaschenverbot. Die Getränkemitnahme ist nicht gestattet und es wird Einlasskontrollen geben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt