Verdächtiger nach Geschäftseinbruch festgenommen

DORTMUND Eingebrochen sei er nicht, er habe sich nur umgeschaut, hat ein Tatverdächtiger angegeben, als ihn die Polizei am frühen Samstagmorgen nach einem Geschäftseinbruch in der Dortmunder Innenstadt festgenommen hat.

von Ruhr Nachrichten

, 23.03.2009, 11:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gegen 5 Uhr wurde die Polizei zur Straße Gnadenort in der Dortmunder Innenstadt gerufen. Dort war an einem Geschäft die Schaufensterscheibe zerstört worden. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie kurz vor Eintreffen der Polizei ein junger Mann das Geschäft verlassen hatte und in Richtung Burgtor ging.

Eine Streife entdeckte im Bereich Münsterstraße/ Kapellenstraße einen Mann, auf den die vom Zeugen abgegebene Personenbeschreibung zutraf. Neben einer Geldkassette hatte er eine größere Menge Bargeld bei sich. Der Mann, ein 27-jähriger Dortmunder, wurde festgenommen. Bei seiner Anhörung gab er an, rein zufällig am Tatort gewesen zu sein. Er habe das Loch in der Scheibe entdeckt und sich entschlossen, sich im Geschäft "umzuschauen". Dort habe er das Geld entdeckt und an sich genommen.

Lesen Sie jetzt