Verkokelndes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Robertstraße

Ein nicht ausgeschalteter Herd hat am Dienstagabend fast zu einem Unglück geführt. An der Robertstraße verbrannte Essen und verqualmte den Hausflur eines Mehrfamilienhauses. Der Mieter konnte seine Wohnung nicht mehr allein verlassen.

DORTMUND

von Von Dominique Snjka

, 08.05.2013, 11:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Trupp unter Atemschutz rettete einen Mann, der sich nicht mehr selbstständig aus der Wohnung retten konnte. Der Dortmunder wurde dem Rettungsdienst übergeben, und in ein Krankenhaus eingeliefert. Das inzwischen gelöschte Brandgut wurde aus der Wohnung ins Freie gebracht, die Wohnung und die erste Etage wurde mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei belüftet.

Anschließend wurde die Wohnung zur Sicherung an die Polizei übergeben. Der Sachschaden blieb laut Polizei gering.

Lesen Sie jetzt