Versuchter Kiosk-Überfall: Verkäufer ignorierte Räuber

DORTMUND Bewaffnet mit Pistole, machte sich ein Räuber am Samstagnachmittag auf, den Kiosk an der Neu-Iserlohner-Straße in Lütgendortmund zu überfallen. Doch wurde er von dem Besitzer schlichtweg links liegen gelassen.

von Ruhr Nachrichten

, 22.03.2009, 14:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Er trug weiße Turnschuhe und eine grüne Maske.

  • Hinweise an die Polizei: 132 - 74 91
Lesen Sie jetzt