Versuchter Raubüberfall auf Husener Kiosk – Polizei sucht Zeugen

Blaulicht

Zwei Unbekannte überfielen am Dienstag einen Kiosk in Husen. Dabei hatten sie nicht mit den schnellen Reflexen des Angestellten gerechnet. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Dortmund, Husen

10.06.2020, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Unbekannte haben am Dienstag (9.6.) versucht, einen Kiosk in Husen auszurauben. Die Täter waren bewaffnet, konnten jedoch von einem Angestellten in die Flucht geschlagen werden.

Angreifer droht Angestelltem mit Messer

Der Polizei zufolge betraten die beiden männlichen Täter gegen 17.55 Uhr den Kiosk an der Straße Flemerskamp. Einer von ihnen zückte ein Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Dabei stach er laut Polizei in Richtung des 56-jährigen Angestellten. Der Dortmunder konnte ausweichen und den Angreifer wegstoßen. Daraufhin flüchteten beide Täter ohne Beute.

Der Täter mit dem Messer war circa 1,70 Meter groß und ungefähr 20 Jahre alt. Er hatte eine dünne Statur und war komplett in Schwarz gekleidet: Zu einer schwarzen Jacke trug er einen schwarzen Mundschutz und zusätzlich eine schwarze Baseballkappe auf dem Kopf. Laut Zeugenaussagen soll er einen „südländischen Phänotyp“ gehabt haben, berichtet die Polizei.

Auch zweiter Täter offenbar jung

Der zweite Täter war ebenfalls circa 1,70 Meter groß, ungefähr 20 Jahre alt und hatte eine dünne Statur. Er trug ebenfalls einen schwarzen Mundschutz, dazu eine helle Basecap und eine helle Jacke.

Wer etwas gesehen hat, kann sich bei der Kriminalwache melden. Hinweise nimmt sie unter Tel. (0231) 132-7441 entgegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt