Die Brüder Noah und Malte haben am Samstagabend ihre Skateboards zu Snowboards umfunktioniert. © Kevin Kindel
Schnee

Video: Noah und Malte fahren mitten in der Dortmunder Innenstadt Snowboard

Die Skipisten sind geschlossen, von Fahrten ins Sauerland wird dringend abgeraten. Aber wer hätte gedacht, dass man mitten in Dortmund snowboarden kann? Die Brüder Noah und Malte machen es vor.

Eindringlich wurde vor dem Schnee-Wochenende in Nordrhein-Westfalen gewarnt. Autofahrten sollten dringend vermieden werden, riet der Deutsche Wetterdienst. Die beiden Dortmunder Noah und Malte haben sich währenddessen aber eine ganz besondere Art der Fortbewegung einfallen lassen.

Achsen vom Skateboard abgeschraubt

Am späten Samstagabend (7.2.), als schon eine für die Innenstadt außergewöhnlich dicke Schneeschicht die Straßen bedeckte, haben sich die Jugendlichen ihre Skateboards geschnappt. Allerdings ohne Achsen mit entsprechenden Rollen – sondern umfunktioniert zum Snowboard.

Das Klinikviertel haben sie so kurzerhand zur Abfahrtspiste erklärt. Mit wenigen Schritten Anlauf sprangen sie auf ihre Bretter und glitten auf nur leicht abschüssigen Straßen teils 10 bis 15 Meter weit über den Boden. „Im Internet haben wir das in Videos aus Amerika gesehen“, erklärte Noah. Schon länger hätten sie den Trend mal selbst ausprobieren wollen.

Die Brüder sind nach Beobachtung unseres Reporters übrigens nur aufs Brett gesprungen, wo weit und breit keine anderen Verkehrsteilnehmer zu sehen waren. Außerdem waren sie sehr bemüht, keine Anwohner oder Krankenhaus-Patienten zu stören, betonten sie.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite
Kevin Kindel

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.