Emotionales Statement: Video von Gegendemo nach rechter Hetze in Hörde aufgetaucht

Demo gegen Rassismus

Es sind 45 Sekunden, die zeigen sollen, wie Hörde wirklich ist: multikulturell. Nach den rechten Parolen auf der Hörder Brücke ist jetzt ein Video von einer Gegendemo aufgetaucht. Es erinnert an den getöteten Daniel S.

Hörde

, 10.11.2020, 15:02 Uhr

Es soll ein Zeichen sein für das Zusammenleben in Hörde. 45 Sekunden, die zeigen sollen, um was es wirklich geht im Dortmunder Süden. „Wir sind alle hier zusammen groß geworden, das haben wir jetzt gezeigt, als wir an Daniel Gedacht haben“, sagt ein Mitproduzent des nun aufgetauchten Videos.

Reaktion auf rechte Parolen

Es ist eine Reaktion auf die rechten Parolen, die nach dem Tod des 41-jährigen Vaters in den sozialen Netzwerken aufgetaucht waren. Das Video, aufgenommen vor wenigen Tagen in Hörde, ist ein Zeichen gegen den Hass und gegen die Hetze gegen andere Nationalitäten und Glaubensrichtungen.

Auf der Hörder Brücke wehten Fahnen verschiedener Nationen. Männer waren da, Frauen und Kinder. „So wie Hörde immer war und so wie Hörde immer sein soll – multikulturell“, so ein Mitorganisator der kleinen Demo für ein buntes Miteinander in Hörde. Und für Daniel S., der in der Halloween-Nacht eben im Bereich dieser Brücke durch Messerstiche getötet wurde.

Video
Demo gegen Rassismus nach rechter Hetze in Hörde

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt