Video zeigte Gewalt an der Kneipe Flora - gelöscht

Derby-Randale

Über eine Woche wurde nach den Derby-Krawallen in Dortmund gerätselt, wie es zu einer Falschmeldung der Polizei kommen konnte, dass eine Kneipe „zerlegt“ worden sei. Ein Video auf Youtube zeigte erstmals, was tatsächlich auf dem Außengelände der Gastronomie geschah - jetzt hat der Nutzer es gelöscht.

DORTMUND

von Von Tobias Großekemper

, 02.11.2012, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Krawallmacher werfen Bänke über einen Zaun auf Schalke-Fans und Polizisten.

Krawallmacher werfen Bänke über einen Zaun auf Schalke-Fans und Polizisten.

Die Polizei hatte eine Meldung über die angeblich zerstörte Kneipe zwei Tage später richtig gestellt. Doch so ganz falsch lag die Polizei in ihrer Ursprungsmeldung nicht.   Es ist vermutlich ein Handy-Video, das erstmals zeigt, was tatsächlich in der Gastronomie Flora am Signal-Iduna-Park am 20. Oktober geschah: Gewalttäter aus Reihen der BVB-Anhänger werfen Mobiliar der Außengastronomie über einen zweieinhalb Meter hohen Zaun, Bänke und Stehtische fliegen, plattgehauene Bierdosen und was sonst so greifbar ist, wird geworfen.

   

Wer auf der anderen Seite des Zauns steht, in diesem Fall waren es Polizisten und Anhänger des Schalke 04, kann sehr schnell den Eindruck bekommen, dass da eine ganze Kneipe zerlegt worden ist und deren Einzelteile als Wurfgeschosse genutzt werden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Ausschreitungen vor dem Revierderby

Vor dem Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 ist es in der Dortmunder Innenstadt und rund um das Stadion zu schweren Ausschreitungen gekommen. Verfeindete Fangruppen griffen sich gegenseitig an. Die Polizei wurde ebenfalls attackiert und reagierte mit dem Einsatz von Pfefferspray und einem Wasserwerfer.
20.10.2012
/
Szenen aus dem Oktober 2012. Damals gerieten Schalke- und BVB-Fans vor dem Derby in Dortmund aneinander.© Foto: Schütze
Die Polizei trennt BVB- und Schalke-Fans.© Foto: dpa
Ein Polizist sprüht Pfefferspray auf einen Randalierer.© Foto: Stephan Schütze
Einsatzkräfte unter der Nordtribüne.© Foto: Peter Bandermann
BVB-Anhänger liefern sich eine Auseinandersetzung mit der Polizei.© Foto: Stephan Schütze
Die Polizei trennt gewalttätige BVB- und Schalke-Fans und muss dafür Pfefferspray einsetzen.© Foto: dpa
Schalke-Fans zünden Pyrotechnik.© Foto: Stephan Schütze
Die Polizei musste einen Wasserwerfer einsetzen.© Foto: Stephan Schütze
Schalke-Fans auf dem Weg zum Stadion.© Foto: Stephan Schütze
Schalke-Fans auf dem Weg zum Stadion.© Foto: Stephan Schütze
Die Polizei setzt Pfefferspray gegen Randalierer ein.© Foto: Stephan Schütze
Schalke-Fans auf dem Weg zum Stadion.© Foto: Stephan Schütze
BVB-Anhänger liefern sich eine Auseinandersetzung mit der Polizei.© Foto: Stephan Schütze
BVB-Anhänger liefern sich eine Auseinandersetzung mit der Polizei.© Foto: Stephan Schütze
BVB-Anhänger liefern sich eine Auseinandersetzung mit der Polizei.© Foto: Stephan Schütze
BVB-Anhänger liefern sich eine Auseinandersetzung mit der Polizei.© Foto: Stephan Schütze
Schalke-Fans provozieren im Stadion.© Foto: Stephan Schütze
Schalke-Fans provozieren im Stadion.© Foto: Stephan Schütze
Schalke-Fans provozieren im Stadion.© Foto: Stephan Schütze
Dortmund-Fans im Stadion.© Foto: Stephan Schütze
Schalke-Fans provozieren im Stadion.© Foto: Stephan Schütze
Schalke-Fans zünden Pyrotechnik.© Foto: Stephan Schütze
Vermummte Schalke-Fans zünden Pyrotechnik.© Foto: Stephan Schütze
Vermummte Schalke-Fans zünden Pyrotechnik.© Foto: Stephan Schütze
Vermummte Schalke-Fans zünden Pyrotechnik.© Foto: Stephan Schütze
Schalke-Fans provozieren mit einem geklauten BVB-Banner.© Foto: Stephan Schütze
Ein BVB-Fan im Stadion.© Foto: Stephan Schütze
Appell an die Schalke-Fans im Stadion.© Foto: Stephan Schütze
Konfrontation zwischen BVB-Fans und der Polizei.© Foto: Stephan Schütze
Konfrontation zwischen BVB-Fans und der Polizei.© Foto: Stephan Schütze
Die Polizei trennt BVB- und Schalke-Fans.
Konfrontation zwischen BVB-Fans und der Polizei.© Foto: Stephan Schütze
Im Chaos.© Foto: Stephan Schütze
Die Polizei hält Fans auf.© Foto: dpa
Nach dem Spiel zwischen dem Lüner SV und dem BVB setzte die Polizei Pfefferspray ein. Diese abgebildete Szene stammt von einem anderen Polizeieinsatz. © Foto: Stephan Schütze
Die Polizei trennte beim Derby BVB- und Schalke-Fans.© Foto: dpa
Der Wasserwerfer.© Foto: dpa
Die Polizei trennt die Fan-Gruppen.© Foto: dpa
Die Polizei trennt die Fan-Gruppen.© Foto: dpa
Der Wasserwerfer der Polizei steht zwischen den Fan-Gruppen.© Foto: dpa
Polizei vor dem Stadion.© Foto: Peter Bandermann
Polizisten vor dem Stadion.© Foto: Peter Bandermann
Die Polizei musste schweres Gerät einsetzen.© Foto: Peter Bandermann
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
*** Local Caption *** Festgesetzte Schalker und Dortmunder Fans im Bereich Wittekind / Lindemannstr.© Rene Werner (www.ida-news-media.de)
*** Local Caption *** Festgesetzte Schalker und Dortmunder Fans im Bereich Wittekind / Lindemannstr.© Rene Werner (www.ida-news-media.de)
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
*** Local Caption *** Festgesetzte Schalker und Dortmunder Fans im Bereich Wittekind / Lindemannstr.© Rene Werner (www.ida-news-media.de)
*** Local Caption *** Festgesetzte Schalker und Dortmunder Fans im Bereich Wittekind / Lindemannstr.© Rene Werner (www.ida-news-media.de)
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
*** Local Caption *** Situation Stadionvorplatz, die Polizei setzt zeitweilig Pfefferspray gegen randalierende Dortmunder fans ein© Rene Werner (www.ida-news-media.de)
*** Local Caption *** Situation Stadionvorplatz, die Polizei setzt zeitweilig Pfefferspray gegen randalierende Dortmunder fans ein© Rene Werner (www.ida-news-media.de)
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
*** Local Caption *** Situation Stadionvorplatz, die Polizei setzt zeitweilig Pfefferspray gegen randalierende Dortmunder fans ein© Rene Werner (www.ida-news-media.de)
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
*** Local Caption *** Festgesetzte Schalker und Dortmunder Fans im Bereich Wittekind / Lindemannstr.© Dirk Planert (www.ida-news-media.de)
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
*** Local Caption *** Dortmunder Fanmarsch richtung Stadion über die Wittekindstr. unter Polizeigegleitung© Dirk Planert (www.ida-news-media.de)
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
*** Local Caption *** Dortmunder Fanmarsch richtung Stadion über die Wittekindstr. unter Polizeigegleitung© Dirk Planert (www.ida-news-media.de)
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Beim Revierderby zwischen dem BVB und Schalke 04 hat es ein hohes Polizeiaufgebot gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hatte es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News
Vor dem Revierderby hat es Randale in der Dortmunder Innenstadt und vor dem Stadion gegeben.© Foto: Rene Werner / IDA News

Nach dem Derby und seinen Krawallen war schnell Kritik an der Polizei laut geworden. Sie habe am Spieltag unverhältnismäßig hart reagiert, hieß es, hätte die Anreise von zwei größeren Ultra-Gruppierungen der Schalker nicht auf dem Schirm gehabt und außerdem eine Falschmeldung verbreitet.Auch der Wirt der Flora, Moktar Hadji Mtir,  hatte unserer Redaktion gegenüber gesagt, dass von seiner Gastronomie aus keine Gewalt ausgehe. Es sei versucht worden, eine Bank über den Zaun zu werfen, das sei aber gescheitert. Mehr habe er nicht gesehen.  

Was Hadjii Mtir nicht gesehen haben will, ist jetzt im Internet zu sehen. Es sind diverse Bänke, die da fliegen, auch über den Zaun. Diese Bilder dürften der Diskussion, ob die Gastronomie „Flora“ an Risikospieltagen geschlossen werden sollte, neuen Auftrieb geben. Sie liegt direkt neben dem Bolmker Weg – hier werden Auswärtsfans von der Polizei entlang geführt, um zur Nordtribüne zu gelangen. 

auf einer größeren Karte anzeigen

Lesen Sie jetzt