Vier Krähen attackieren junges Eichhörnchen – Polizei schreitet ein

Tierischer Einsatz

Es war ein ungleicher Kampf: Ein junges Eichhörnchen ist in Dortmund von vier Krähen angegriffen worden. Polizisten beobachteten das während einer Streifenwagenfahrt - und schritten kurzerhand ein.

Dortmund

, 26.05.2021, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei Dortmund rettete das Eichhörnchen vor vier Krähen.

Die Polizei Dortmund rettete das Eichhörnchen vor vier Krähen. © Polizei Dortmund

Vier gegen Einen, das ist unfair. Das dachte sich wohl auch die Dortmunder Polizei bei einem tierischen Einsatz am Dienstag (25.5.). Während einer Streifenfahrt bemerkten die Beamten, wie ein Eichhörnchen von vier Krähen angegriffen wurde.

Jetzt lesen

Und da wurde der Beschützerinstinkt der Einsatzkräfte geweckt: „Wir stiegen aus dem Auto, verscheuchten die Krähen - und sahen uns das Tier in Ruhe an,“ heißt es in einem Facebook-Posting der Polizei. Das Tier sei verletzt und abgekämpft gewesen und habe sich durchnässt unter ein parkendes Auto gerettet.

Transport in der Dienstmütze

Daraufhin habe man Rücksprache mit einer Auffangstation für Eichhörnchen in Castrop-Rauxel gehalten und das junge, noch nicht ausgewachsene Tier einfangen können. In der Dienstmütze ging es für das Eichhörnchen dann weiter zur Wache Mitte am Dortmunder Polizeipräsidium.

Jetzt lesen

Dort sei ein Karton mit Handtüchern ausstaffiert worden. Darin sei das Eichhörnchen dann an die Eichhörnchenrettung übergeben worden. Diese kümmern sich nun um das Tier, versorgen es medizinisch und ziehen es groß, bis es zu gegebener Zeit ausgewildert wird.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt