Vier Menschen bei Unfall verletzt

DORTMUND Vier Menschen wurden bei einem Verkehrsunfall verletzt, der sich am Freitag gegen 21.55 Uhr in der Nordstadt ereignete. Der Sachschaden beträgt nach Polizeiangaben 23.000 Euro.

von Ruhr Nachrichten

, 14.06.2008, 10:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 22-jähriger Lüner wollte von der Mallinckrodtstraße nach links in die Schützenstraße abbiegen. Dabei beachtete er nicht den entgegenkommenden Wagen eines 18-jährigen Dortmunders, der die Mallinckrodtstraße in Richtung Osten befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenprall beider PKW, wobei der Wagen des 18-Jährigen nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen mehrere Begrenzungspfähle sowie einen Ampelmast stieß.

Ampelmast umgeknickt

Durch den umknickenden Ampelmast wurde die Leuchtreklame einer Apotheke beschädigt, ein unter der Reklame stehender Fußgänger wurde durch herunter fallende Splitter leicht verletzt. Der VW-Fahrer, sein 21-jähriger Beifahrer aus Lünen, der BMW-Fahrer und der Fußgänger wurden leicht verletzt in Krankenhäuser gebracht, wo sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnten.

Schützenstraße gesperrt

Die Polizei sperrte den Kreuzungsbereich für die Dauer der Unfallaufnahme, beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Durch den  Ausfall der Ampel kam es im Nachhinein immer wieder zu gefährlichen Situationen im Kreuzungsbereich, so dass die Schützenstraße im Bereich der Kreuzung bis zur Reparatur der Ampelanlage aus beiden Richtungen komplett gesperrt bleibt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt