Vier Vorstellungen im Schauspiel fallen aus

Krankheitsfälle im Ensemble

Vier Vorstellungen im Schauspiel im Juni und im Juli müssen ausfallen. Der Grund sind zwei Krankheitsfälle. Betroffen sind die Stücke "Trump", "Die Wiedervereinigung der beiden Koreas" und "Die Schwarze Flotte".

DORTMUND

, 31.05.2017, 15:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Von links: Marlena Keil, Caroline Hanke, Ekkehard Freye, Merle Wasmuth, Sebastian Kuschmann und Julia Schubert in "Die Wiedervereinigung der beiden Koreas".

Von links: Marlena Keil, Caroline Hanke, Ekkehard Freye, Merle Wasmuth, Sebastian Kuschmann und Julia Schubert in "Die Wiedervereinigung der beiden Koreas".

Zwei Schauspieler sind erkrankt, teilt das Schauspiel am Mittwoch mit. Beide bekleiden wichtige Rollen in den betroffenen Inszenierungen, daher könnten die Vorstellungen nicht ohne sie laufen.

Um diese Termine geht es:

  • Sonntag, 4. Juni: "Die Wiedervereinigung der beiden Koreas"
  • Samstag, 10. Juni: "Trump"
  • Samstag, 17. Juni: "Die Schwarze Flotte"
  • Dienstag, 4. Juli: "Trump"

Keine Ersatztermine für „Die Schwarze Flotte“ und „Trump“

Bereits gekaufte Karten können an der jeweiligen Vorverkaufskasse zurückgegeben oder umgetauscht werden. Für „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ können die Karten auf die Termine am 23. Juni, 1. Juli und 9. Juli umgebucht werden.

Für „Die Schwarze Flotte“ und „Trump“ wird es in dieser Spielzeit keine Ersatztermine mehr geben. Beide Produktionen werden nach dem Rückzug ins Schauspielhaus wieder in den Spielplan aufgenommen.

Jetzt lesen

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt