Von Arabisch bis Suaheli

Ihre breite Palette an Sprachkursen, von Chinesisch über Arabisch bis Suaheli, stellte die Auslandsgesellschaft am Samstag beim Tag der Offenen Tür vor.

13.01.2008, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dozenten standen für Beratungen und unverbindliche Gespräche zur Verfügung, während Musiker aus Chile und China für eine entspannte Atmosphäre des Austauschs sorgten.

Was zu Beginn allerdings fehlte, waren die Besucher. Nur wenige nutzten bis zum frühen Nachmittag die Gelegenheit, die eigenen Sprachkenntnisse einstufen zu lassen und einen passenden Kurs zu finden. Auch neue Angebote, wie die Kombination eines einwöchigen Sprachkurses für Schüler mit einem Familienurlaub, fanden so zunächst keine neuen Interessenten.

Erst am späten Nachmittag kamen mehr Gäste, so dass die Auslandsgesellschaft ihrem Selbstverständnis als Begegnungszentrum gerecht werden konnte. Denn als reine Sprachschule versteht sich die Institution nicht. "Bei uns kann man Sprachen nicht nur lernen, sondern auch leben", sagt Sprecherin Martina Plum.

Kulturtreff im Foyer

So geht es bei allen Veranstaltungen auch um den kulturellen Austausch, werden Land und Leute der unterschiedlichen Sprachräume zum Thema. Aktionen wie "Culinaria et Lingua", bei denen Restaurantbesuche mit Landeskunde verbunden werden, und natürlich die alltäglichen zufälligen Begegnungen unterschiedlicher Kulturen im Foyer entsprechen diesem Konzept.

Wer neugierig geworden ist, kann noch bis zum 25. Januar täglich bis 20 Uhr auch ohne Voranmeldung zur Beratung und zu einem unverbindlichen Einstufungstest an der Steinstraße vorbeischauen. SEN

Lesen Sie jetzt