Der Mann war am Montagabend von der Brücke am Wambeler Holz auf die B236 gestürzt. Am Dienstag wiesen nur noch Reste des Absperrbands auf den Polizeieinsatz hin. © Schaper
Polizeieinsatz in Dortmund

Von Sattelzug überrollt – Mann stirbt auf der B236

Schrecklicher Todesfall auf der B236: Dort ist ein Mann am Montagabend (1.2.) von einer Brücke auf die Fahrbahn gestürzt und von einem Lkw überrollt worden.

Todesfall auf der B236: Am Montagabend gegen halb zehn ist ein Mann von der Brücke „Wambeler Holz“ gestürzt. Er schlug auf der Fahrbahn auf und wurde von einem Sattelzug überrollt.

Die Polizei, der der Unfall um 21.39 Uhr gemeldet wurde, sperrte die Fahrbahn in Fahrtrichtung Schwerte bis zum Dienstagmorgen und nahm die Ermittlungen auf.

Neben der Leiche wurde ein Messer gefunden, bestätigte Polizeisprecherin Kristina Purschke auf unsere Anfrage. Eine Obduktion ergab jedoch, dass der Leichnam keine Stichverletzungen aufweist.

Umfangreiche Ermittlungen aufgenommen

„Nach den ersten Erkenntnissen sieht es nach einem Suizid aus“, hatte Purschke bereits am Dienstagmorgen gesagt. Während der Ermittlungen bestätigte sich dieser Verdacht im Verlauf des Tages immer mehr.

Nach der Obduktion des beschlagnahmten Leichnams am Dienstagmittag, der ersten Auswertung der Spuren vor Ort und weiteren Ermittlungen ergaben sich keine Hinweise auf ein Verbrechen, so Polizeipressesprecherin Dana Seketa.

Wie immer in solchen Fällen müsse man genau hinschauen, „ob jemand eingewirkt hat“. Konkrete Hinweise darauf gab es am Dienstagmittag aber nicht. Ganz abgeschlossen seien die Ermittlungen jedoch noch nicht.

Über die Autorin
Redakteurin
1983 im Münsterland geboren, seit 2010 im Ruhrpott zuhause und für die Ruhr Nachrichten unterwegs. Ich liebe es, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und vor allem: zuzuhören.
Zur Autorenseite
Jessica Will

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.