Grün-Offensive in Westerfilde: Vonovia pflanzt mehr als 50 neue Bäume

Vonovia

Die Vonovia hat die Krisenzeit genutzt, um ihre Wohnquartiere in Westerfilde grüner zu machen. Und es gibt noch eine weitere Neuerung.

Westerfilde

, 21.05.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Quartier in Westerfilde wurde neu gestaltet.

Das Quartier in Westerfilde wurde neu gestaltet. © Simon Bierwald

Der Sommer naht in großen Schritten. Doch noch sind alle Dortmunder Freibäder wegen fehlender Corona-Vorgaben geschlossen. Ob und wann sie öffnen werden, könnte der Krisenstab in der kommenden Woche entscheiden. Auch, inwieweit Urlaub in der Ferne möglich ist, ist für viele Dortmunder noch offen.

Das Wohnungsunternehmen Vonovia hat deshalb die Krisenzeit genutzt, um es den in Westerfilde lebenden Vonovia-Mietern vor der eigenen Haustür nett zu machen. Im Zuge der Neugestaltung des Wohnumfelds hat die Vonovia vor allem den Grünbereich erweitert.

Den Quartiersplatz Süd im Viertel ziert nun eine neu gepflanzte Säulenkirsche. Weitere rund 50 heimische Laubbäume wurden am Kiepeweg, an der Straße „Zum Luftschacht“, an der Westerfilder Straße 33, der Mosselde, am Gerlachweg und an der Speckestraße gepflanzt.

Sorten sind klimaresistent

Die neuen Bäume sollen nicht nur das Gesamtbild verschönern. Die Sorten seien nach ökologischen Aspekten ausgewählt worden, heißt es in einer Pressemitteilung. Es handele sich um „klimaresistente“ Bäume, die vielen Vogel- und Insektenarten ein Zuhause bieten.

Darüber hinaus sorgt der neue „Salz- und Pfefferweg“, der in Zusammenarbeit mit der Stadt Dortmund entstanden ist, mit schwarzen, grauen und weißen Steinen für eine Verbindung aller Einzelquartiere. Er dient als Wegweiser.

Lesen Sie jetzt

Hunderte Westerfilder kämpften 2019 um die Gaststätte „Im schönen Wiesengrund“. Sie blieb erhalten. Nun Corona – die nächste Krise. Wirt Marijan Ribicic und der Freundeskreis kämpfen weiter. Von Uwe von Schirp

Lesen Sie jetzt