Was für ein Fest: Fast 500.000 Fans säumten die Straßen als die Meistermannschaft des BVB am 15. Mai 2011 die Schale präsentierte. © Dieter Menne

Vor zehn Jahren: Der BVB feiert die größte Meisterfeier aller Zeiten

Die Pokalsieger-Feier 2021 in Dortmund fällt der Corona-Pandemie zum Opfer. Umso schöner ist die Erinnerung an die wohl größte Meisterfeier aller Zeiten vor genau 10 Jahren – mit fast 500.000 Fans.

Es war eine Art Wiederauferstehung des BVB. Nur wenige Jahre nachdem der Finanzskandal den Verein an den Rand der Existenz gebracht hatte, war die Borussia wieder an der Spitze. Und die deutsche Meisterschaft 2011 wurde in am 15. Mai gebührend gefeiert.

Der Autokorso mit der Mannschaft hat inzwischen schon Tradition – natürlich mit Start am Borsigplatz, wo Zehntausende dem Team um Meistertrainer Jürgen Klopp zujubelten. Schätzungsweise 400.000 Menschen säumten den Weg des Korsos durch die Dortmunder Innenstadt. Für den knapp sechs Kilometer langen Weg des Autokorsos vom Borsigplatz zur B1 waren viereinhalb Stunden veranschlagt.

Fotostrecke

BVB-Meisterfeier 2011

Über die gesperrte B1 sollte es dann vor die Westfalenhallen gehen. Doch hier war das Gedränge so groß, dass der Meistertruck zum Leidwesen vieler Fans umgeleitet werden musste und über Umwege die Bühne erreichte.

Hier hatten bei der Meister-Show schon Stars wie Nena, Atze Schröder und Guildo Horn den rund 100.000 Fans eingeheizt. Den größten Jubel gab es dann aber natürlich als die Mannschaft auf der Bühne die Meisterschale präsentierte.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite
Oliver Volmerich