Waffelladen „Herzallerliebst“ zieht in die ehemalige Bäckerei Böhmer

Hohe Straße

Fans leckerer Backwaren kommen auch nach dem Auszug der Bäckerei Böhmer an der Hohen Straße auf ihre Kosten. Das neue Angebot wird jedoch spezialisiert sein.

Kreuzviertel

, 18.07.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Waffelladen „Herzallerliebst“ zieht in die ehemalige Bäckerei Böhmer

In die Räume der Bäckerei Böhmer zieht ein Waffelladen ein. © Susanne Riese

Das Bäckerei-Mobiliar ist bereits verschwunden, von dem neuen Angebot im Ladenlokal an der Hohen Straße in Höhe Kreuzstraße, die Waffelbäckerei Herzallerliebst, ist allerdings noch nicht allzu viel zu erkennen. Lediglich in den Fenstern weisen Plakate die „herzallerliebsten“ neuen Mieter hin. Sie informieren über Jobangebote: Gesucht werden Mitarbeiter für den Service und ein Serviceleiter.

Bäckerei musste aufgeben

An der Glastür sind noch Schriftzug und Logo der Bäckerei und Konditorei Böhmer zu erkennen. Böhmer hatte das Ladenlokal im Sommer 2018 zusammen mit drei weiteren Filialen aufgegeben. Im Dezember folgte das endgültige Aus für den Traditionsbetrieb, zu dem in Glanzzeiten 13 Geschäfte gehörten.

Jetzt lesen

Wann Herzallerliebst das Motto „frisch & fluffig - mit Liebe zubereitet“ an der Eingangstür platzieren und seine Waffel-Pops über die Ladentheke reichen wird, war nicht herauszubekommen. Herzallerliebst hat sich auf Anfragen bislang nicht zurückgemeldet. Auch die Website gibt zurzeit außer den Jobangeboten kaum etwas her.

Das Ladenlokal wird jedenfalls kein klassisches Restaurant mit Bedienung werden, sondern Waffeln in vielen Variationen an einer zentralen Theke anbieten. Die Kunden sollen den Laden „satt, glücklich und mit einem Lächeln verlassen“. Klingt vielversprechend.

Lesen Sie jetzt