Am kommenden Dienstag (20.10.) wird erneut der Nahverkehr in Dortmund wegen eines Verdi-Warnstreiks eingeschränkt.
Am kommenden Dienstag (20.10.) wird erneut der Nahverkehr in Dortmund wegen eines Verdi-Warnstreiks eingeschränkt. © Robin Albers
Lahmgelegter Nahverkehr in Dortmund

Warum organisiert DSW21 keinen ÖPNV-Notbetrieb während des Warnstreiks?

Verärgerte Fahrgäste fragen sich, warum DSW21 während des ganztägigen Verdi-Warnstreiks am Dienstag (20.10.) keinen Notbetrieb für Bus und Bahn organisiert. Wir haben bei DSW21 nachgehakt.

In den Kommentaren auf Social Media und in den Leserbrief-Spalten machen Dortmunder ihrem Ärger darüber Luft, dass ihre Stadt erneut unter dem Tarifkonflikt des Öffentlichen Dienstes leiden muss.

Sehr hoher Anteil von Verdi-Mitgliedern bei DSW21

Gegenwehr mit Aussperrungen?

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.