Was am Dienstag in Dortmund wichtig wird: Corona-Todesfall, Festi Ramazan, Gänsehaut-Video

Dortmund kompakt

Eine dritte Person ist an den Folgen des Coronavirus verstorben. Außerdem: Falschmeldungen um das Festi Ramazan kursieren im Internet. Und ein Video eines Dortmunder Chors sorgt für Gänsehaut.

Dortmund

07.04.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
In den letzten Jahren war immer viel beim Festi Ramazan los. In diesem Jahr wird das anders sein – Das stellen Stadt und Veranstalter jetzt richtig, diversen Fake News zum Trotz. Dortmund Ruhr Nachrichten Tagesvorschau Dienstag Wetter Fahrrad Werkstatt Wochenmarkt Orang-Utan Zoo Verkehr Zweiter Weltkrieg Affen Befreiung Kriegsende Corona Coronavirus Covid19 Todesfall Liveticker Liveblog Podcast

In den letzten Jahren war immer viel beim Festi Ramazan los. In diesem Jahr wird das anders sein – das stellen Stadt und Veranstalter jetzt richtig, diversen Fake News zum Trotz. © RN-Archiv

Das wird heute wichtig:

  • Die neuesten Entwicklungen zur Coronavirus-Pandemie in Dortmund gibt es in unserem Liveblog: Immer aktuell und kostenlos!

  • Jeden Tag um 18 Uhr gibt es in einem Podcast von den Ruhr Nachrichten, dem Hellweger Anzeiger, Radio 91.2 und Antenne Unna ein Coronavirus-Update aus Dortmund und Unna:

Das sollten Sie wissen:

  • Am Sonntag starb ein weiterer Mensch an den Folgen des Coronavirus. Das ist der dritte Dortmunder Todesfall. Und die Zahl der Infizierten steigt weiter an, neue positive Testergebnisse wurden am Montag vermeldet. Dennoch gibt es auch eine gute Nachricht: Das Update der Stadt zur aktuellen Corona-Lage.

  • Blauer Himmel und Sonnenschein sorgten am Wochenende für Ablenkung vom Corona-Drama. Blöd ist nur, wenn dabei auch die schützenden Ausgangsbeschränkungen vergessen werden. Denn auf dem Wochenmarkt in der City herrschte ein reges Treiben und Gedrängel. Alles erschien wie vor der Krise – nun ziehen Händler und Stadt Konsequenzen. (RN+)

  • Fake News um das Festi Ramazan – findet es statt oder nicht? Das stellten Stadt und Veranstalter nun klar: Im Internet gab es dazu einige Falschmeldungen, auch aus dem rechten Spektrum. (RN+)

  • Am 6. April 1945 begann in Dortmund das Ende der Nazi-Herrschaft, als vor 75 Jahren die US-Armee den ersten Stadtteil eroberte. Bei uns gibt es die Geschichte der Befreiung in einem historischen Liveticker mit Fotos und Kartenhier geht’s zum Minutenprotokoll vom Kriegsende. (RN+)

  • Bereit für Gänsehaut? Die ist bei diesem Video garantiert: 50 Musiker aus halb NRW singen gemeinsam im Chor, aber trotzdem mit genug Abstand zueinander. Dabei handelt es sich um ein Online-Projekt vom Dortmunder Kammerchor Total Vokalhier geht es zum Ergebnis, das der Corona-Krise trotzen soll. (RN+)

  • Das gute Wetter lädt förmlich zu einer Fahrradtour ein. Die klappt auch gut allein oder zu zweit, um sich an die aktuellen Schutzmaßnahmen zu halten. Aber was ist, wenn der Drahtesel kaputt ist? Beruhigend: Ein paar Fahrrad-Werkstätten haben trotz Corona-Krise noch geöffnet. Eine Übersicht. (RN+)

Das können Sie am Dienstag in Dortmund unternehmen:

  • Zuhause bleiben und soziale Kontakte meiden. Alles ist geschlossen, das Kontaktverbot erledigt den Rest. Isolation ist angesagt. Trotzdem muss das keine Langeweile oder schlechte Laune bedeuten.

  • Es gibt in solchen Fällen immer noch süße Tier-Videos: Wie zum Beispiel der kleine, einarmige Orang-Utan Yenko, der im Zoo Dortmund beim Fensterputzen gefilmt wurde, obwohl er das eigentlich nicht darf. Denn eigentlich ist das die Aufgabe von einem anderen im Primaten-Gehege.

  • Unser Gute-Laune-Liveblog kann auch helfen: Ob Dortmunder Nashörner mit Schutzmasken, Klopapier-Kuchen oder Tipps gegen den Corona-Blues – auch in der Krise sind gute Nachrichten und schöne Dinge alltäglich. Mehr Geschichten dieser Art gibt es hier. (RN+)

Das Wetter:

Am Morgen ist es bewölkt, bei 11 Grad. Mittags wird es wärmer, bis zu 18 Grad, und eine Sonne-Wolken-Mischung ziert den Himmel. Abends klärt sich der Himmel, die Temperaturen bewegen sich zwischen 13 und 17 Grad. Nachts kühlt es auf bis zu 10 Grad runter, ein kleiner Sternenhimmel wird über Dortmund zu sehen sein. Den ganzen Tag über kann es windig werden.

Hier wird geblitzt:

Krückenweg, Markgrafenstraße, Kaiserstraße, Flughafenstraße, Droote, Mallinckrodtstraße, Weidenstraße, Aplerbecker Straße, Am hohen Teich, Hohenbuschei Allee.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt