Was am Sonntag in Dortmund wichtig wird: GourmeDo, Haare ab für den Tierschutz

Dortmund kompakt

Das Gourmet-Fest in der Dortmunder Innenstadt kommt zum Ende, Dortmunder Musiker lassen ihre Haare für den Tierschutz und Infos zum vermeintlich illegalen Recyclinghof am Hellweg.

von Joshua Schmitz

Dortmund

, 04.08.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Was am Sonntag in Dortmund wichtig wird: GourmeDo, Haare ab für den Tierschutz

Seit Donnerstag wird der Friedensplatz wieder zu einem großen Open-Air-Restaurant. Die 9. Gourmedo ist gestartet. Sieben neue Restaurants sind beim Schlemmerfest dabei. © © Schaper

Das sollten Sie heute wissen:

  • Die GourmeDo ist im vollen Gange. Mit insgesamt 21 Ständen zwischen Rathaus und altem Stadthaus können Gerichte von den verschiedensten Restaurants unterm freiem Himmel genossen werden. Noch bis heute Nacht kann man alles, von der Sterneküche bis zum Szenelokal, im Flair der Dortmunder Innenstadt erleben.

  • Der BVB lädt zum großen Familientag rund um den Signal Iduna Park ein. Zigtausende Fans voller Vorfreude auf die neue Saison werden dazu erwartet. Um 11 Uhr geht‘s los. Wie schon in den vergangenen Jahren gibt es unter anderem wieder die große Autogrammbar, an der Trainer und Spieler die Wünsche der Fans erfüllen, den beliebten Funpark und das Evonik-Kinderparadies. Von Stadionsprecher Norbert Dickel wird die Mannschaft ausführlich vorgestellt.

  • Der Dortmunder Musiker Sascha Salvati meint es ernst: Er will sich von seiner mühevoll gezüchteten Mähne trennen. Damit er das tut, muss eine Bedingung erfüllt sein – und es gibt die Möglichkeit dabei zu helfen.

Das Wetter:

Heute wird es das letzte mal für die nächsten paar Tage durchgehend sonnig. Bei maximal 26 Grad und nur ein paar Wolken am Himmel kann man den Tag noch schön und regenfrei genießen!

Hier wird geblitzt:

Der Redaktion liegen für Sonntag keine Informationen über Einsätze der Messfahrzeuge vor. Es muss dennoch im gesamten Stadtgebiet mit Kontrollen durch das Ordnungsamt und die Polizei gerechnet werden.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Verkehrsachse durch die City

Nach Jahren des Wartens: Jetzt steht Starttermin für Weiterbau des „Boulevard Kampstraße“