Was Dienstag in Dortmund wichtig wird: Falschgeld-Prozess, Bundespolizei und Geierabend

Dortmund kompakt

Heute geht es vor Gericht um 900.000 Euro Falschgeld. Die Bundespolizei beklagt einen Bewerbermangel. Und der Geierabend verleiht seinen Pannekopp-Orden.

Dortmund

, 05.03.2019, 04:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Geierabend wird auch dieses Jahr wieder den „Pannekopp des Jahres“ verleihen.

Der Geierabend wird auch dieses Jahr wieder den „Pannekopp des Jahres“ verleihen. © Stephan Schütze (Archivbild)

Das wird heute wichtig:

  • Heute soll vor dem Landgericht ein Falschgeld-Prozess beginnen. Der Angeklagte soll mit Blüten im Nennwert von 900.000 Euro gehandelt haben.
  • Die Bundespolizei in Dortmund klagt über einen Mangel an Bewerbern. Unser Reporter Peter Bandermann ist heute bei der Vereidigung neuer Beamter auf Zeche Zollern unterwegs und geht dem Thema nach.
  • Der alternative Ruhrpott-Karneval Geierabend blickt auf seiner Abschluss-Pressekonferenz im Fletch Bizzel auf die vergangene Saison zurück und gibt den Preisträger des Pannekopp-Ordens bekannt.

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Nach dem Schmuddelwetter gestern wird es heute etwas freundlicher in Dortmund. Nach bewölktem Start ist es vom Nachmittag bis abends wolkenlos bei Temperaturen von 6 bis 9 Grad. Erst in der Nacht regnet es wieder.

Hier wird geblitzt:

Beethovenstraße, Bornstraße, Borsigstraße, Brackeler Straße, Immermannstraße, Kaiserstraße, Kleppingstraße, Königsheide, Lagerhausstraße, Provinzialstraße, Strünkedestraße, Wambeler Hellweg, Westerwikstraße, Westfalendamm, Wodanstraße.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.


Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt