Was Sie am 2. Weihnachtstag in Dortmund wissen müssen: Doc Klaus, Risikogruppe, Lockdown-Fitness

Dortmund kompakt

Nach 15 Jahren hört Dr. Klaus Harbig auf. Er hat die Wohnungslosenhilfe in Dortmund geprägt. Außerdem: Ein Risikopatient und Seniorenheim-Bewohner erzählt, wie er die Pandemie bislang erlebt hat. Und so geht Fitness auch im Lockdown.

Dortmund

26.12.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Fitnessstudios haben wegen Corona schon länger geschlossen. Das Training muss trotzdem nicht ausfallen. Zwei Dortmunder Fitness-Fans geben Tipps.

Die Fitnessstudios haben wegen Corona schon länger geschlossen. Das Training muss trotzdem nicht ausfallen. Zwei Dortmunder Fitness-Fans geben Tipps. © Oliver Schaper

Das wird heute in Dortmund wichtig:

  • Leider gab es auch ersten Weihnachtstag gestern wieder drei neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Allerdings sinkt die Inzidenz weiter.

  • Alle neuen Entwicklungen und Informationen bekommen Sie kostenlos in unserem Corona-Liveblog.

  • An den Weihnachtstagen haben die Bäckereien in Dortmund nur vereinzelt geöffnet. Wer am ersten Weihnachtsfeiertag frische Brötchen kaufen möchte, hat nicht viel Auswahlmöglichkeiten. Hier geht es zur Übersicht. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

  • Dr. Klaus Harbig hat die Wohnungslosenhilfe in Dortmund entscheidend geprägt – nun zieht er sich zurück. Er verlässt den Verein „Gast-Haus statt Bank“ nach 15 Jahren. Ein Rückblick auf die Arbeit von „Doc Klaus“. (RN+)

  • Menschen in Pflegeheimen gehören zur Corona-Risikogruppe. Und alle reden über sie. Doch wie waren die vergangenen Monate für sie eigentlich? Der 80-jährige Manfred Skowron hat es uns erzählt – und seine Geschichte macht Mut. (RN+)

  • Familie Barrenbrügge war zum Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr im Urlaub in Peru. Sie wurden von der Bundesregierung zurückgeholt. Ihren Hund und ihren Pick-Up-Truck mussten sie in Südamerika lassen. Der Vierbeiner kam bereits im Sommer zurück – nun ist auch das Auto wieder in Dortmund. (RN+)

  • Die Fitnessstudios sind immer noch geschlossen, gefühlt hatten sie in diesem Jahr generell kaum geöffnet. Was kann man machen, wenn man trotzdem weiter trainieren möchte? Zwei Fitness-Fans aus Dortmund haben eine perfekte Lösung gefunden. (RN+)

  • Der Lockdown gilt auch über Weihnachten. Und damit gelten auch viele Einschränkungen in den unterschiedlichsten Bereichen. Eine Übersicht über die Regeln.

Das Wetter:

Der zweite Weihnachtstag in Dortmund kommt mit einer geschlossenen Wolkendecke bei Temperaturen von 2 bis 4 Grad. Das bleibt den ganzen Tag so. In der Nacht ist es ebenfalls bedeckt und es kühlt auf 3 Grad runter.

Hier wird geblitzt:

Unserer Redaktion liegen keine geplanten Messungen vor. Unangekündigte Messungen sind trotzdem jederzeit möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt