Was Sie am Dienstag in Dortmund wissen müssen: B1-Gaffer, Corona-Kontrollen, Obdachlose

Dortmund kompakt

Nach einem schweren B1-Unfall haben Gaffer die Rettungskräfte behindert, in der Dortmunder Gastronomie soll es mehr Corona-Kontrollen geben, und der Corona-Winter ist für Obdachlose gefährlich.

Dortmund

, 27.10.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Für Obdachlose in Dortmund könnte dieser Corona-Winter besonders schwer werden.

Für Obdachlose in Dortmund könnte dieser Corona-Winter besonders schwer werden. © Stephan Schütze

Das wird heute in Dortmund wichtig:

  • Nach zwei Wochen Pause in den Herbstferien findet heute wieder eine Sitzung des Verwaltungsvorstands statt - die letzte unter der Leitung von Oberbürgermeister Ullrich Sierau, der Ende Oktober aus dem Amt scheidet. Bei der anschließenden Pressekonferenz, die wir auch live streamen werden, wird es mit Sicherheit auch um die extrem gestiegenen Corona-Zahlen und mögliche Konsequenzen gehen.

  • Am Dortmunder Landgericht beginnt der Prozess gegen einen 23-Jährigen, der zu einer Tätergruppe gehört haben soll, die über das Internet Sex-Dienstleistungen angeboten haben soll. Im Hotelzimmer habe die Opfer dann zwar eine Frau in Empfang genommen, doch beim Duschen sollen sie dann bestohlen und zum Teil später auch noch erpresst worden sein.

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Heute gibt es kaum Sonne zu sehen. Während es bis zum Abend immerhin trocken bleibt, regnet es dann. Zudem ist es den Tag über sehr windig. Insgesamt sind 13 Grad drin.

Hier wird geblitzt:

Am Schloßpark, Arminiusstraße, Auf dem Hohwart, Brandisstraße, Burgring, Droote, Ellinghauser Straße, Escherwaldstraße, Feldgarten, Kleine Schwerter Straße, Kleybredde, Oesterstraße, Richterstraße, Westfalendamm, Wittichstraße, Woldenmey

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt