Was Sie am Dienstag in Dortmund wissen müssen: NSU-Opfer, brennende Autos, Karneval-Ärger

Dortmund kompakt

In der Nordstadt hatte die Polizei am Montagabend einen brisanten Einsatz. In Dorstfeld brannten Luxusautos und die Gewichtsüberprüfung von Tanzmariechen löst eine Diskussion aus.

Dortmund

, 04.02.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Gedenkstein für NSU-Opfer Mehmet Kubasik gab es einen Polizeieinsatz.

Am Gedenkstein für NSU-Opfer Mehmet Kubasik gab es einen Polizeieinsatz. © Dieter Menne

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Heute erwartet uns mal wieder richtiges Schmuddelwetter: Der Tag startet windig und mit Regenschauern, die sich bis in den Abend durchziehen. Die Sonne kommt kaum hinter den Wolkendecken hervor, erst am Abend verziehen sich die Wolken etwas und der Regen lässt nach. Die Temperaturen schwanken zwischen vier und sechs Grad.

Hier wird geblitzt:

Am Gulloh, Ardeystraße, Deutsch-Luxemburger Straße, Feldstraße, Gut-Heil-Straße, Karl-Liebknecht-Straße, Oetringstraße, Weißenburger Straße, Westfalendamm, Wittichstraße.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt