Was Sie am Freitag in Dortmund wissen müssen: Fridays for Future, Ärger um Stadtwerke-Chef

Dortmund kompakt

Fridays for Future demonstriert heute seit Langem wieder in Dortmund, im Finanzausschuss gab es einen Riesenkrach und im Dortmunder Zoo lebt der älteste Kleine Ameisenbär der Welt.

Dortmund

, 05.06.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die erste Fridays for Future-Demo seit Beginn der Kontaktbeschränkungen findet heute statt.

Die erste Fridays for Future-Demo seit Beginn der Kontaktbeschränkungen findet heute statt. © Verena Schafflick (Archiv)

Das wird heute in Dortmund wichtig:

  • Die Fridays-For-Future-Bewegung Dortmund geht heute erstmals seit Beginn der Kontaktbeschränkungen wieder auf die Straße. Doch wie funktioniert das mit dem Infektionsschutz? (RN+)

  • Am Dortmunder Landgericht beginnt heute der Vergewaltigungsprozess gegen einen Dortmunder. Der Angeklagte soll seine Ex-Freundin eingesperrt und vergewaltigt haben.

  • Die Zahl der aktiv in Dortmund mit dem Coronavirus Infizierten steigt wieder an. Während die Stadt am Donnerstag keine weiteren Genesenen vermeldete, kamen fünf positive Tests hinzu. Die neuesten Entwicklungen zur Corona-Krise in Dortmund gibt es in unserem Liveblog: immer aktuell und kostenlos!

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Während es am Morgen noch trocken bleibt, gibt es ab mittags leichte Regenschauer. Zudem ist es recht windig. Sonnenschein ist heute Fehlanzeige, die Temperaturen bleiben auch gerade mal bei maximal 15 Grad.

Hier wird geblitzt:

Allensteiner Straße, Am hohen Teich, Am Remberg, Arminiusstraße, Burgring, Friedrich-Hausmann-Allee, Fuldastraße, Karl-Marx-Straße, Käthe-Kollwitz-Straße, Kirchhörder Straße, Kortental, Lübkestraße, Overhoffstraße, Südwall, Westfalendamm

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt