Was Sie am Montag in Dortmund wissen müssen: Gedenken und Verwirrung um Quarantäne

Dortmund kompakt

Corona bestimmt auch den Start in die neue Dortmunder Woche. Außerdem wird am heutigen 9. November der Reichspogrom-Nacht gedacht - allerdings anders als sonst üblich.

Dortmund

, 09.11.2020, 04:43 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Bündnis Dortmund gegen Rechts hat am Samstag (7.11.) zur Installation der "Scherbenspur" vor der Reinoldikirche geladen, um an die Pogromnacht 1938 zu erinnern.

Das Bündnis Dortmund gegen Rechts hat am Samstag (7.11.) zur Installation der "Scherbenspur" vor der Reinoldikirche geladen, um an die Pogromnacht 1938 zu erinnern. © Wilco Ruhland

Das wird heute in Dortmund wichtig:

Das sollten Sie wissen:

  • Steigende Corona-Fallzahlen bedeuten auch, dass viel mehr Menschen mit der Frage nach Kontakt und Quarantäne konfrontiert sind. Das kann verwirrend sein. Darum sind die Quarantäne-Regeln in der Stadt so schwer zu durchschauen. (RN+)

  • Das Tragen der Mund-Nasen-Maske ist an vielen Stellen Pflicht – obwohl es die Kommunikation erschwert. Eine Sprachforscherin der TU gibt Tipps, wie das Sprechen mit Maske leichter wird. (RN+)

  • Radwegebau ist in Dortmund so eine Sache. Verspätungen scheinen dazuzugehören, wie auch bei der Verlängerung des Bananenradwegs zwischen Dortmunder Ost- und Nordstadt. Jetzt gibt es neue Hoffnung. (RN+)

  • Im Kreuzviertel wird bald ein neues Café öffnen. In einer Zeit, in der die Zukunft für viele Gastro-Betriebe ungewiss ist. Dahinter steckt ein großer Lebenstraum, der erfüllt werden soll. Wir haben mit der Inhaberin gesprochen. (RN+)

  • Samstagnacht hallten mehrere laute Knall-Geräusche durch das Unionviertel. Anwohner alarmierten Polizei und Feuerwehr. Das ist passiert. (RN+)

Das können Sie heute in Dortmund unternehmen:

  • Theater, Kino, Restaurant - es scheint, als ginge in der Freizeit momentan kaum noch etwas. Viele Möglichkeiten fallen im Zuge der aktuellen Maßnahmen weg. Doch einige Angebote gibt es noch. Hier finden Sie 10 Tipps für Aktionen im November. (RN+)

Das Wetter:

Die neue Woche beginnt grau und regnerisch bei 10 Grad. Ab Nachmittag wird's dann aber besser: Bis zu 16 Grad sollen es werden und nur ein paar einzelne Wolken am blauen Himmel sollen zu sehen sein. In der Nacht kommt es zu Nebel und die Temperaturen fallen auf 7 Grad.

Hier wird geblitzt:

Wischlinger Weg, Westermannstraße, Lange Straße, Flughafenstraße, Buschei, Gneisenauallee, Asselburgstraße, Hessische Straße, Am Gulloh, Beethovenstraße.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt