Was Sie Mittwoch in Dortmund wissen müssen: Kurden-Demos, Pendler-Boom, Nazi-Demo-Verbot

Dortmund kompakt

Bis Freitag wird es weitere Kurden-Demos in der Dortmunder City geben, die Zahlen der Berufspendler sind in Dortmund so hoch wie nie, und Nazi-Demos können nicht so einfach verboten werden.

Dortmund

, 16.10.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Was Sie Mittwoch in Dortmund wissen müssen: Kurden-Demos, Pendler-Boom, Nazi-Demo-Verbot

Rund 200 Kurden kamen am Dienstag zur Auftaktkundgebung an die Reinoldikirche. Drei weitere Demonstrationen sollen in dieser Woche noch folgen. © Felix Guth

Das sollten Sie wissen:

Das können Sie am Mittwoch in Dortmund unternehmen:

  • Im FZW gastiert heute die Wuppertaler Indie-Band Darjeeling. Eigentlich ist die Band nur zu dritt, doch sowohl im Studio als auch bei Live-Auftritten wird das Trio durch einen Schlagzeuger ergänzt. Tickets kosten 11,50 Euro und sind hier erhältlich. Los geht es um 20 Uhr.

  • Bei der CORRECTIV-Klimawoche kommt heute das Thema Mobilität auf den Tisch. Diskutiert wird die Frage, was unsere Mobilität mit dem Klima zu tun hat und wo es in Dortmund stillsteht, was verbessert werden kann und was verbessert werden muss. Beginn ist um 19 Uhr in der Bodo-Redaktion am Schwanenwall 36-38. Kostenlos anmelden kann man sich hier.

  • Beim Poetry Jam im Subrosa können heute wieder alle Nachwuchs-Poeten und Storyteller ganz ohne Wettbewerbsdruck performen. Beim JaMaster Christofer mit F kann man sich vorher hier bei Facebook anmelden oder aber auch vor Ort spontan auf die Bühne hüpfen. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Das Wetter:

Auch wenn zur Mittagszeit mal kurz die Sonne durchblicken kann, bleibt es den Tag über größtenteils bewölkt. Sowohl am frühen Morgen als auch am Abend kann es regnen. Die Temperaturen erreichen dabei maximal 17 Grad.

Hier wird geblitzt:

Alte Straße, Buddenacker, Evinger Straße, Ewald-Görshop-Straße, Friedrich-Hausmann-Allee, Fürst-Hardenberg-Allee, Londoner Bogen, Mengeder Straße, Ruhrallee, Schlagbaumstraße, Spicherner Straße, Varziner Straße, Weingartenstraße, Westfalendamm, Wischlinger Weg.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt