Was tun, wenn‘s brennt? So funktioniert die Evakuierung im Deutschen Fußballmuseum

mlzBrandschutz

Das Fußballmuseum ist architektonisch nicht so kompliziert wie zum Beispiel das Konzerthaus oder das U. Nichtsdestoweniger gibt es auch hier detaillierte Vorkehrungen für den Notfall.

Dortmund

, 02.02.2019, 04:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Christian Hagen, Technischer Leiter des Fußballmuseums, hat uns erklärt, wie die Evakuierung im Notfall funktioniert.

Wenn das Fußballmuseum während einer Veranstaltung evakuiert werden muss, ...

... ertönt ein schrilles Piepen, unterbrochen von einer Durchsage abwechselnd auf Deutsch, Englisch, Französisch und Türkisch, die die Besucher auffordert, geordnet und in Ruhe über die Fluchtwege das Haus zu verlassen.

Der gesamte Besucherbereich ist in Räumungszonen eingeteilt. Für jede Zone ist eine bestimmte Gruppe Mitarbeiter zuständig. Im Alarmfall schauen sie nach allen Besuchern, die nicht sofort von allein den richtigen Fluchtweg finden und sehen überall nach, auch zwischen und unter den Ausstellungsstücken, wo Kinder sich gern mal verstecken.

Die Fluchttreppenhäuser an der Südseite und die Notausgänge werden automatisch entriegelt, die Notausgangschilder weisen von jedem Ort im Gebäude den Weg zum nächstliegenden Ausgang. Falls ein Weg in der jeweiligen Situation gefährlich sein sollte, weisen die Mitarbeiter alle Besucher zum nächsten ungefährlichen Ausgang.

Der Sammelpunkt befindet sich auf dem Vorplatz des Museums auf der Ostseite.

Was tun, wenn‘s brennt? So funktioniert die Evakuierung im Deutschen Fußballmuseum

Der große freie Bereich ist die „Arena“, wo auch bestuhlte Veranstaltungen stattfinden. © Fußballmuseum

Brandschutz-Besonderheiten des Fußballmuseums

  • In der „Arena“, dem großen, tiefergelegten Platz im Erdgeschoss, finden auch bestuhlte Veranstaltungen statt. Die Standard-Aufstellung der Stuhlreihen ist mit der Feuerwehr abgesprochen.
  • Wenn eine Veranstaltung davon abweicht, lässt das Fußballmuseum den geänderten Bestuhlungsplan von der Feuerwehr vor der Veranstaltung freigeben.
  • Einmal im Jahr gibt es eine unangekündigte Evakuierungsübung, die immer in den Öffnungszeiten liegt.

So funktioniert die Evakuierung in den anderen Spielorten:

Im Konzerthaus

Im Stadion

Im Theater

Im U-Turm

Im FZW

In der Warsteiner Music Hall

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt