Bald ein Kaufland? Der Real-Markt im Indupark in Oespel. © Schaper
Übernahme

Was wird aus Real im Indupark Dortmund? Insider-Liste aufgetaucht

Was wird aus den Dortmunder Real-Märkten im Indupark, in Aplerbeck und in Eving? Steht bald „Kaufland“ über den Eingängen oder „Globus“? Ein Insider hat jetzt eine Liste veröffentlicht.

Das Kartellamt hat grünes Licht gegeben – und das schon kurz vor Weihnachten. Demnach ist klar: Kaufland darf 92 der Real-Märkte in Deutschland übernehmen, Globus einige weitere.

Im Juni 2020 hatte der russische Investor SCP die Real-Märkte übernommen. Seitdem stellte sich die Frage: Wie geht es weiter? Auch für drei Real-Märkte in Dortmund: an der Wulfshofstraße im Indupark in Oespel, an der Schleefstraße unweit der B1 in Aplerbeck und an der Deutschen Straße (B54) in Eving?

Kaufland und Globus wollten nicht kommentieren

Eine ganz konkrete Antwort hatte es auch nach der Entscheidung des Kartellamtes im Dezember noch nicht gegeben. Denn: Wo aus Real nun tatsächlich ein Kaufland werden sollte, wo ein Globus und wo keins von beidem – das wollte keiner der Beteiligten kommentieren.

Die Übernahme sei „von verschiedenen Faktoren“ abhängig, teilte Kaufland vor einigen Wochen mit. Globus wollte „die Gespräche mit den Vermietern der Immobilien nicht stören“.

Insider war früher selbst im Lidl-Vorstand

Am Freitag tauchte nun aber eine Liste der 92 Real-Märkte auf, die an Kaufland gehen sollen. Veröffentlicht wurden sie auf der Seite Supermarkt-Inside. Dahinter steckt Frank Lehmann, der viele Jahre selbst bei Kaufland war, von 2011 bis 2016 sogar als Vorstandsvorsitzender. Heute ist er selbstständiger Unternehmensberater.

Kaufland gehört wie Lidl zur Schwarz-Gruppe, dem größten Handelsunternehmen Europas.

Der Real-Markt in Eving.
Der Real-Markt in Eving. © Schaper © Schaper

Indupark auf der Liste, Aplerbeck und Eving nicht

Der Indupark-Real ist Nummer 61 auf der 92er-Liste. Die Märkte in Aplerbeck und Eving hingegen stehen nicht darauf, im Gegensatz zu großen Real-Standorten in Castrop-Rauxel, Wattenscheid und Essen.

Schon im Sommer war der Markt im Indupark als einziger aus Dortmund auf einer Liste aufgetaucht. Der dortige Betriebsrat hatte geschrieben: „Folgende Listen wurden heute auf Facebook veröffentlicht. Die Listen sind vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.“

Es folgte eine Aufzählung von insgesamt 78 Real-Standorten. Diese sind auch auf der aktuellen Liste des Supermarkt-Insiders zu finden.

An 13 Standorten in Deutschland geht der Wechsel wohl schnell

Falls der Ex-Kaufland-Chef richtig liegt, stellt sich die Frage: Wie schnell geht der Wechsel der Marke? Lehmann schreibt dazu auf seiner Seite: „Aus unserem Netzwerk erreichen uns in den letzten Wochen die unterschiedlichsten Informationen, dass die Übergabe an Kaufland an 13 Standorten läuft.“

Wattenscheid ist dabei, auch sieben weitere Noch-Real-Märkte in NRW. Dortmund-Oespel allerdings nicht.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite
Björn Althoff

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.