Wege gesperrt: Im Siesack wird eine alte Gasleitung stillgelegt

Mengeder Naturschutzgebiet

Eine Baustraße ist eingerichtet, die ersten Bagger sind da. Im Naturschutzgebiet Im Siesack werden in den nächsten Monaten alte Gasrohre entfernt. Der Baubeginn steht nun fest.

Mengede

, 30.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Wege gesperrt: Im Siesack wird eine alte Gasleitung stillgelegt

Die Baustraße ist eingerichtet, die ersten Bagger sind da: Im Naturschutzgebiet Im Siesack werden alte Gasrohre entfernt. © Beate Dönnewald

Nachdem eine Baustraße eingerichtet wurde, werden nun die Bauarbeiten der Kokereigasnetz Ruhr GmbH im Naturschutzgebiet Im Siesack beginnen. Wie Geschäftsführer Dr. Christian Janzen am Dienstag auf Anfrage mitteilte, werden noch die Baustellenschilder aufgestellt und dann können am 1. August (Donnerstag) die Arbeiten losgehen.

Während es für den Autoverkehr im Bereich der Altmengeder Straße keine Behinderungen geben wird, müssen Spaziergänger damit rechnen, dass im Siesack demnächst einige Wege vorübergehend nicht nutzbar sind. Bis Ende des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Bodenkundliche Experten begleiten die Bauarbeiten

Es wird ein rund 1,7 Kilometer langer Gasleitungsabschnitt gründlich gereinigt und Stück für Stück ausgebaut. Aufgrund der besonderen Schutzwürdigkeit des Siesacks sind mehrere Behörden in die Arbeiten eingebunden. Während der Bauausführung werden, so Dr. Janzen, bodenkundliche und ökologische Experten einbezogen. Auch auf das Heckrindergehege im Siesack soll größtmögliche Rücksicht genommen werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt