Wegen Galeria-Karstadt-Schließungen: Große Demo in der City geplant

Versammlung und Protest

22 Kaufhäuser von Galeria-Karstadt-Kaufhof sollen in NRW geschlossen werden. Nun lädt Verdi alle Betriebsräte der Häuser zu einer Versammlung nach Dortmund ein. Es soll auch eine Demo geben.

Dortmund

25.06.2020, 13:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neben Galeria Kaufhof sind auch die beiden Dortmunder Filialen von Karstadt und Karstadt-Sport von einer drohenden Schließung betroffen.

Neben Galeria Kaufhof sind auch die beiden Dortmunder Filialen von Karstadt und Karstadt-Sport von einer drohenden Schließung betroffen. © Oliver Schaper

Karstadt, Galeria Kaufhof, Karstadt Sports: Alle drei Filialen in der Dortmunder Innenstadt sollen geschlossen werden. Die Gewerkschaft Verdi lädt nun die Betriebsräte aller 22 von Schließungen bedrohten NRW-Häuser nach Dortmund ein, heißt es in einer Mitteilung am Donnerstag.

Schon am Freitag (26.6.) soll auf einer gemeinsamen Sitzung ein Austausch über die aktuelle Situation stattfinden und über das weitere Vorgehen gesprochen werden, heißt es.

Jetzt lesen

„Die von Schließung betroffenen Beschäftigten sind in ihrer Existenz bedroht. Verdi wird sich in den nächsten Wochen und Monaten weiter für den Erhalt der Häuser und Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen einsetzen," wird Silke Zimmer, Fachbereichsleiterin für den Handel in NRW, in der Mitteilung zitiert.

Demo um 14 Uhr

Um 14 Uhr wird die Versammlung für eine Demo in der Dortmunder City unterbrochen. Start ist am FZW, von dort geht es über die Rheinische Straße und den Westenhellweg bis hin zum Hansaplatz. An den von den Schließungen betroffenen Kaufhäusern wird jeweils ein Zwischenstopp eingelegt – mit Redebeiträgen, um sich für den Erhalt der Häuser einzusetzen, heißt es.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt