Anthony Hopkins verkörperte mit Hannibal Lecter wohl einen der berühmtesten Psychopathen der Filmgeschichte. © picture-alliance / dpa
Kontaktanzeigen

„Welche Frau hat den Mut, sich auf einen Psychopathen einzulassen?“

Die Dortmunder wissen genau, was sie wollen, wenn es um den perfekten Partner geht. Unsere Redaktion hat Kontaktanzeigen gesichtet - und die skurrilsten zusammengetragen.

Die Kontaktanzeige – die vielleicht älteste Art des Datings. Während das Liebesglück früher in der Zeitung oder im Stadtmagazin gesucht wurde, verschlägt es die meisten Singles heute auf Dating-Apps und Online-Plattformen – und auch hier spielt die Kontaktanzeige bei der Partnersuche im digitalen Raum eine gewichtige Rolle.

Dabei gilt offenbar: Je witziger, desto besser – immerhin gilt es, aus der Menge herauszustechen und dem potentiellen Partner in Erinnerung zu bleiben. Unsere Redaktion hat sich in den Kleinanzeigen bei Coolibri auf die Suche nach den skurrilsten und lustigsten Kontaktanzeigen von Dortmunder Singles gemacht – und ist fündig geworden.

„Dein Skateboard lehnt noch im Flur, das Rauchen, Kiffen, Saufen hast du lang schon aufgegeben, der Job ist nice, die Kinder groß… ne richtig fine Frau wär gut?! Oups, du bist schon 50?! Wie cool ist das denn bitte?! Just drop me a line!“, formuliert eine Dortmunderin ihr Gesuch an ihren zukünftigen – bestenfalls junggebliebenen – Partner.

Dortmunder Singles beweisen sprachliches Geschick

Ein anderer Dortmunder weiß offenbar genau, was er will – und versucht, mit literarischer Fertigkeit aus der Menge herauszustechen:

„Stibitzt Du Champagner aus meinem Kühlschrank, den Käse genussvoll von meinem Brot und trägst das schönste Hemd aus meinem Schrank. Besetzt morgens mein Bad, nachdem Du mich mit deinem Lächeln geweckt hast. Dein Geruch oder Parfüm schwebt im Raum, wenn Du mich verlässt und ich verwirrt über deine Stöckel stolpere. Mann, 64 Jahre, attraktiv, klug, frech, kommunikativ, diskussionsfreudig… hätte gerne passende Partnerin“.

Es geht aber auch kurz und knackig, wie dieser Herr beweist:

„Er (46) sucht Sie für (k)eine verhängnisvolle Affaire.“

„Ledig und fellfrei“ – Dortmunder wissen was sie wollen

So manch einer hat dagegen eine sehr präzise Vorstellung von seiner Traumfrau – siehe hier:

„…Dein IQ und EQ sind eine Herausforderung für die besten meiner Gattung; Dein BMI ist beneidenswert und Deine Größe ebenfalls. Du hast einen akadem. Background, bist ledig und fellfrei.“

Aber auch Frau weiß genau was sie will – und das darf auch gerne mal ein paar Jährchen jünger sein:

„Frau mit Altersvorsprung (69) sucht den warmblütigen, deutlich jüngeren Lieblingsmenschen, der ihr am Wochenende die meist kalten Füße wärmt. Sie ist attraktiv und agil, liebt Reisen und Radfahren, Lachen und Intellekt, mag neue Ideen und Engagement. Wenn „ER“ kein Langweiler ist, Body und Hirn beweglich sind, auf eigenen Füßen steht (auch finanziell) und selbstbewusst genug ist, eine ältere Freundin nicht zu verstecken…. dann sollte einem Kennenlernen nichts im Wege stehen.“

Eine andere Dortmunderin setzt auf Ehrlichkeit: Wozu auch bei den Maßen schummeln, wenn es bestenfalls zu einem Treffen fernab der digitalen Welt kommen soll:

„Pummelfee, 1,83 m, 95kg, selbstbewusst, bodenständig, sagt wie es ist, warmherzig, hätte gerne einen Mann auf Augenhöhe an ihrer Seite, dieser sollte sprechen, denken, lachen können und Freude am L(i)eben haben. Gerne melden bei Interesse.“

Die vielleicht lustigste, vielleicht aber auch ehrlichste Kontaktanzeige kommt derweil aus Essen – aber was sind schon die paar Kilometer, wenn es um die Liebe geht?

„Welche Frau (zwischen 42 und 55) hat den Mut und die Geduld, sich auf einen Psychopathen einzulassen? Ich (52J, 186cm, 105kg, R) lebe mit meiner Sps (schizoide Persönlichkeitsstörung) gepaart mit Hsp (Hochsensibilität) still und bescheiden in Essen-Borbeck.“

So viel ist sicher: Die Neugier ist geweckt.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.