Weniger Corona-Patienten am Freitag in Dortmunds Krankenhäusern

Coronavirus

Die Stadt Dortmund hat am Freitag 52 Neuinfektionen und zwei Todesfälle veröffentlicht. Die Zahl der stationären Corona-Patienten ist im Vergleich zum Vortag deutlich gesunken.

Dortmund

, 12.02.2021, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
In den Dortmunder Krankenhäusern werden aktuell wieder etwas weniger Corona-Patienten behandelt.

In den Dortmunder Krankenhäusern werden aktuell wieder etwas weniger Corona-Patienten behandelt. © dpa

Die Stadt Dortmund teilt am Freitag (12.2.) mit: „Heute sind 52 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 52 Neuinfektionen sind 20 Fälle neun Familien zuzuordnen. Zurzeit befinden sich 1190 Menschen in Quarantäne.“

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 17.540 positive Tests vor. 16.596 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 665 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Jetzt lesen

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 48,4 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Zurzeit werden in Dortmund 117 Corona-Patienten stationär behandelt, darunter 22 intensivmedizinisch, davon wiederum 17 mit Beatmung. Am Donnerstag lagen noch 130 Patienten in den Krankenhäusern. Drei Tage zuvor waren es sogar 142. Am 3. Februar wurden allerdings auch bereits nur 112 stationäre Patienten genannt. Das war der niedrigste Wert seit Ende Oktober.

90-jähriger Mann und 76-jährige Frau gestorben

„Bedauerlicherweise wurden dem Gesundheitsamt heute zwei weitere Todesfälle gemeldet“, so die Stadtverwaltung. Dabei handelt es sich um einen 90-jährigen Mann, der am Donnerstag ursächlich an einer Covid-19-Infektion starb und seit dem 1. Februar in einem Krankenhaus behandelt worden war. Eine 76-jährige Frau ist am Freitag nicht-ursächlich mit einer Covid-19-Infektion gestorben, sie war seit dem 21. Januar stationär behandelt worden.

In Dortmund starben laut Stadt Dortmund bislang 179 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 100 infizierte Patienten starben aufgrund anderer Ursachen.

Lesen Sie jetzt