Wenn Ingrid Behrendt-Fuchs bei der Telefonseelsorge in Dortmund mit Anrufern spricht, nimmt sie jeden mit seinem Anliegen ernst - auch Corona-Leugner. © Jessica Will
Corona-Pandemie

Wenn Corona-Leugner bei der Telefonseelsorge Dortmund anrufen

Auch Corona-Leugner wollen mal reden und rufen bei der Telefonseelsorge Dortmund an. Die Mitarbeiter stehen für solche Gespräche bereit - obwohl oft Aggressivität eine Rolle spielt.

Es klingt nach einem schwierigen Spagat, den Ingrid Behrendt-Fuchs von der Telefonseelsorge beschreibt: Seit dem ersten Lockdown im Frühjahr rufen gelegentlich Corona-Leugner bei der Hotline an und wollen reden – über „die Verschwörung der Regierung oder von Bill Gates oder der ganzen Welt“, gibt die Leiterin der Telefonseelsorge einen kleinen Einblick in die Gedankengänge der Anrufer.

Wie alle Ratsuchenden sollen sich auch die Corona-Leugner mit ihrem Anliegen ernst genommen fühlen – trotzdem dürfen die Mitarbeiter der Telefonseelsorge deutlich machen, dass sie selbst anders denken. Für die ehrenamtlichen des Gesprächsangebots sei es nicht einfach, mit den Anrufen der Corona-Leugner umzugehen.

Ernst nehmen, aber auch eigene Meinung vertreten

Man orientiere sich daher an einigen Tipps: „den Anrufer ernst nehmen, nicht belächeln, die Not dieser Menschen ernst nehmen – ohne ihnen nach dem Mund zu reden“, so Behrendt-Fuchs.

In dem Moment, in dem für den Anrufer deutlich werde, dass sein Gesprächspartner anders über Corona denke, kippe die Stimmung oft: „Dann merkt man oft, dass die Anrufenden aggressiv werden, weil sie mit dem Thema in der Gesellschaft nur selten landen können.“

„Im normalen Familien- und Freundeskreis werden sie wahrscheinlich auf nicht so viel Verständnis stoßen, sondern da wird es ihnen passieren, dass über sie gelacht wird oder gesagt wird: Das ist doch verrückt, was du da denkst. Das versuchen wir zu vermeiden und doch zu sagen – ich denke anders darüber“, erklärt Behrendt-Fuchs.

Das Gespräch im Video:

TELEFONSEELSORGE DORTMUND

24 STUNDEN UND 365 TAGE ERREICHBAR

Die Telefonseelsorge Dortmund ist unter den Telefonnummern 0800/1110111 oder 0800/1110222 rund um die Uhr erreichbar. Auch eine Beratung per Mail oder Chat ist möglich unter https://online.telefonseelsorge.de

Die Mitarbeiter wollen Menschen in schwierigen Lebenssituationen unterstützen, sind dabei für alle Problem offen und respektieren die Situation des Anrufers. Den Anrufern wird absolute Anonymität und Verschwiegenheit garantiert. Anrufe aus dem Festnetz und vom Handy sind kostenfrei.

Über die Autorin
Redakteurin
1983 im Münsterland geboren, seit 2010 im Ruhrpott zuhause und für die Ruhr Nachrichten unterwegs. Ich liebe es, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und vor allem: zuzuhören.
Zur Autorenseite
Jessica Will

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.