Günna ist ein Dortmunder Original. © Dieter Menne
Glosse: Wenn Sie Günna fragen...

Wenn die Beschulung der Blagen ein entspanntes Fest verhindert

Wenn Sie Günna fragen, hat Günna immer eine ganz eigene Sicht auf die Dinge. Immer ehrlich, immer direkt, immer Dortmund. Thema diesmal: Warum Homeschooling auf vielen Ebenen zum Problem wird.

Hömma, Fritz, mitten im Lockdown hat jetz der Countdown zum christlich angehauchten Super-Spreading-Event begonnen wat in frühere Zeiten vor dem ollen Virus bei uns noch als Weihnachten gefeiert wurde. Wenn dat mit dem Homeschooling für die Blagen und dem ganzen Stress drumherum nich gewesen wär hätte dies Jahr Weihnachten dat entspannteste Fest ever werden können.

Ohne Einkauferei am letzten Drücker und nur den ganzen Tach inne Joggingbuxe aum Sofa rumfläzen mit Fernsehkucken und ne Tiefkühlpizza odda Käsespätzle stattt 4 Gänge-Essen mit stundenlang für ne Gans im Backofen die geschmackliche Verantwortung zu tragen.

Hupend im Stau, als Gott die Geduld verteilt hat

Dat man wegene Kontaktvermeidung sich dies Jahr die ganze Sippe vom Hals halten kann und soll hat ja nur kurz für Freude gesorgt denn diese Deppimiologen-Riege um den Panik-Kalle-Lauterbach hat ja dann die Beschulung der Blagen zu ihren Eltern nach Hause verlagert und darum liegen bei Millionen pädagogischer Quer-Einsteiger wie mir die Nerven schon vorm Fest völlich blank.

Als der liebe Gott die Geduld verteilt hat muss ich woll hupend im Stau gestanden ham denn ich krieg dat absolut nich auffe Reihe mitte Ableger stundenlang zu Diskutieren um sie endlich ans Lernen zu kriegen.

An Tach 1 wolltich noch gnädich sein und hab ausschlafen angesacht abba dat klappte nich weil uns frühmorgens schon der Paketbote ausse Federn geklingelt hat und seit dem weiss ich wie wichtich es iss zu wissen ab wann der DHL-Mann kommt und dat dafür ne Jogginghose bereit stehn muss. Aufstehn iss fürs Homeschooling sowieso zwingend nötich wie ich festgestellt hab und der Kaffee muss stark sein sonnz kapiers du nich ob dat Mathe odda Englisch iss wat die lernen solln und dat Wiewörter jetz Adjektive heissen genau wie dat unsere Fürwörter inzwischen Pronomen sind.

Auch ein Brinkhoff hilft nicht

Ohne Kaffee und zwischendurch auch ma ein schönes Gläschen Stimulanzmittel schaffs du kein Heimunterricht und komms schneller an deine Wissensgrenzen als du dir dat vorstelln kannz. Neuerdings bewunder ich die Eltern die sowat auch noch mit mehrere Kinder gleichzeitich hinkriegen. Dat sind Weltmeister. Dat könnte ich nur mit Hilfe hochprozentiger Additiv-Getränke und dafür reichen die 5 mickrigen Prozentchen vom Brinkhoff absolut nich aus.

Hömma, Fritz, dat ich kein Lieblingslehrer mehr werde war klar als ich leise Felix Magath genannt wurde und darum habbich heute sponten Ferien eingeläutet denn ich hatte eine himmlische Eingebung:

Wenn beim Homenerving die eignen Blagen

Werfen ihren Eltern schlimmste Wörter zu

Geht man sich auch noch gegenseitich annen Kragen

Schon isse hin – die Weihnachtsruh.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt