Wer kennt diesen Mann?

Sexualstraftäter gesucht

DORTMUND Seit Februar fahnden die Staatsanwaltschaft Dortmund und die Polizei mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Sexualstraftäter. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung in Höhe von 1.500 Euro ausgesetzt.

09.10.2009, 16:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wer kennt diesen Mann?

Wer kennt diesen Mann?

Im Jahr 2003 lernte der zurzeit noch unbekannte Mann einen heute 14-jährigen Jungen in Kenia kennen. In der Folgezeit  soll er den Jungen viermal im Jahr für jeweils einen Tag besucht haben. Dabei beschenkte er den 14-Jährigen, forderte aber im Gegenzug sexuelle Handlungen ein. Anfang Oktober 2008 schleuste der Täter den Jungen illegal ins Bundesgebiet ein, verbrachte ihn in sein Einfamilienreihenhaus und missbrauchte ihn weiterhin. 10 Tage eingesperrt Etwa zehn Tage wurde der Junge in der Wohnung eingeschlossen. Schließlich gelang ihm die Flucht. Der Täter nannte sich Jürgen und könnte einen beruflichen Bezug nach Afrika haben. Das Einfamilienhaus des Mannes wird im Bereich des östlichen Ruhrgebiets vermutet. Morgens soll er zu seiner Arbeitsstelle fahren und am Spätnachmittag zurückkehren.

PersonenbeschreibungSein Vorname ist vermutlich Jürgen, er ist etwa 45 Jahre alt, ca. 185 cm groß, kräftige, muskulöse Statur, dunkle, lange Haare, die zum Pferdeschwanz gebunden sind, Ohrring im linken Ohr, er trägt regelmäßig einen Anzug, aber nicht zwingend eine Krawatte.

  • Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, hat die  Staatsanwaltschaft eine Belohnung in Höhe von 1.500 Euro  ausgesetzt.
  • Hinweise an die Polizei unter Tel.: 0231/1327491.
Lesen Sie jetzt