Wieder mehr als 100 Neuinfektionen in Dortmund – dreistellige Inzidenz

Tägliche Corona-Zahlen

Den dritten Tag in Folge vermeldet die Stadt Dortmund am Freitag eine dreistellige Zahl an Corona-Neuinfektionen. Die geschätzte Zahl der aktiven Fälle nähert sich der 1000.

Dortmund

, 23.10.2020, 16:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Stadt Dortmund vermeldet am Freitag (23. Oktober) am dritten Tag in Folge eine dreistellige Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Nachdem es am Mittwoch 102 und am Donnerstag sogar 202 Positiv-Tests gegeben hatte, kommen am Freitag 101 positive Testergebnisse auf das Coronavirus hinzu.

Von den 101 neuen Infektionsfällen sind laut Stadt 16 Fälle acht Familien zuzuordnen. Zehn sind Reiserückkehrer. Die restlichen Fälle (75) sind Einzelfälle - die Infektionen gehen somit weiter quer durch die Bevölkerung.

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen damit insgesamt 3293 positive Tests vor. 2298 Menschen haben die Erkrankung nach Schätzungen der Stadtverwaltung bereits überstanden und gelten als genesen - das sind 53 mehr als am Vortag. Demnach gelten in Dortmund derzeit 974 Menschen als infiziert.

Jetzt lesen

Auch Inzidenz in Dortmund überspringt wohl die 100er-Marke

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 104,4 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Derzeit gibt es allerdings eine technische Störung bei der Internetseite des RKI, weshalb die Inzidenz-Werte dort für Dortmund am Freitag nicht aktuell sind. Das Landeszentrum Gesundheit NRW teilt dazu jedoch mit, dass die Daten ab Samstag (24.10.) wieder vollständig sein werden.

Zurzeit werden in Dortmund 56 Corona-Patienten stationär behandelt, darunter zehn intensivmedizinisch, davon wiederum fünf mit Beatmung.

In Dortmund gibt es bislang 14 Todesfälle im ursächlichen Zusammenhang mit Covid-19. Weitere sieben mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Lesen Sie jetzt

Die Corona-Zahlen in Dortmund sind in den vergangenen Tagen geradezu explodiert. In einer Pressekonferenz informiert die Stadt über das weitere Vorgehen - hier zu sehen im Re-Live-Video. Von Gaby Kolle, Robin Albers

Lesen Sie jetzt